Tags:

Diabetes und Parodontitis: Gibt es zwischen beiden einen Zusammenhang?
02.06.2010
In Großbritannien haben Mediziner der Universität of Edinburgh einen Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und Blutzuckerspiegel aufgedeckt

 

Diabetespatienten, die an einer Parodontitis erkrankt sind, können durch eine Behandlung dieser Zahnbett-Infektion (Parodontitis) offenbar ihre Blutzuckerwerte verbessern.

Da die Parodontitis eine lokale Entzündung des Zahnhalteapparates ist, löst dies eine Entzündungsreaktion im menschlichen Körper aus, welche die bereits verminderte Wirkung des Blutzucker senkenden Hormons Insulin weiter schwächt.

 

Verwandte Artikel:

1. Empfehlungen zum Fructose Verbrauch

2. Glucose macht Fructose noch gefährlicher!

3. Fructose schaltet bei den Menschen die Harnsäure-Produktion ein

4. Diabetes ist seit 1800 mit der Zuckeraufnahme verbunden

5. Stevia- natürlicher Zuckerersatz - Lösung für Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht 

6. Warum Arbeiten an den Zähnen und Infektionen im Mund Wurzeln vieler Krankheiten sein können?

7. Schulterschmerzen, Herzrasen oder Gedächtnistörungen - Fälle für den Zahnarzt?

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH