Tags:

Gesunde Öle - Pflanzliche Öle
25.05.2010
Pflanzliche Öle mit reichlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren können die Cholesterinwerte verbessern. Werden sie häufiger verzehrt, sinkt das Risiko für Herzkrankheiten.

Der erhöhte Konsum von Pflanzenölen, die reichlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, wird oft empfohlen, um das schädliche LDL-Cholesterin im Blut zu senken.

Dazu gehören zum Beispiel Lein-, Walnuss- und Sesamöl, aber auch Sonnenblumen, Maiskeim-, Soja- und Distelöl.

Ein hoher Verzehr an gesättigten Fettsäuren aus tierischen Quellen, vor allem aus Butter sowie fetten Fleisch- und Käsesorten, lässt Cholesterin im Körper ansteigen. In der Folge erhöht sich das Risiko für Arteriosklerose und Herzinfarkte.

Bisher fehlte es jedoch an Nachweisen, die die positive Wirkung von Pflanzenölen auf die Risiken von Herzkrankheiten belegen. Eine Gruppe US-amerikanischer Mediziner wertete nun acht medizinische Studien daraufhin aus. Daran nahmen insgesamt 13.614 Personen teil. Sie hatten ihre Ernährung für wenigstens ein Jahr umgestellt und mehr ungesättigte Fettsäuren statt der gesättigten verzehrt.

Im Durchschnitt nahmen die Teilnehmer täglich rund 15 Prozent (der Fettmenge) an mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit der Ernährung auf. Dagegen hatten Teilnehmer aus den Kontrollgruppen ihre übliche Ernährung beibehalten. Sie kamen durchschnittlich nur auf einen Anteil von 5 Prozent an mehrfach ungesättigten Fettsäuren pro Tag.

Im Lauf der Beobachtungszeiten kam es bei den Teilnehmern zu 1.042 Fällen von Herzkrankheiten. Wer die Zufuhr an gesättigten Fettsäuren verringert hatte, konnte sein Risiko für eine Krankheit der Herzkranzgefäße um 19 Prozent senken.

Die erhöhte Aufnahme von ungesättigten Fettsäuren reduzierte das Risiko für diese Herzkrankheiten um rund 10 Prozent - für je 5 Prozent mehr Verzehr dieser Fettsäuren. Dabei stieg der gesundheitliche Vorteil durch die mehrfach ungesättigten Fettsäuren mit der Dauer der Studienzeit an.

Quelle: D. Mozaffarian et al., Effects on Coronary Heart Disease of Increasing Polyunsaturated Fat in Place of Saturated Fat: A Systematic Review and Meta-Analysis of Randomized Controlled Trials.
In: PLoS Medicine, Nr. 3, 2010, doi: 10.1371/journal.pmed.1000252

 

Verwandte Artikel:

1. Gesunde Öle - Omega 3-Fettsäuren

2. Warum Sie keinen Omega-3-Mangel haben sollten

3. Omega-3-Mangel tötet jährlich mehr Menschen als Brustkrebs

4. Kokosöl und seine Rolle für unsere Gesundheit

5. Omega-3-Index

6. Anti-aging Lifestyle

7. Optimale Aufnahme aller Mikronährstoffe: Krillöl macht's möglich!

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH