Tags:

Hypertonie: Regeln aus den USA (Teil 1)
14.10.2010
Es ist wichtig zu verstehen, dass unkontrollierter hoher Blutdruck eine sehr ernsthafte gesundheitliche Beschwerde ist, die zu Herzkrankheiten führen kann und das Schlaganfall-Risiko erhöht. Die gute Nachricht ist aber, dass das die Einhaltung eines guten Ernährungsplans sowie die Umsetzung von Regeln zu effektivem Stressabbau den Blutdruck bei den meisten Menschen normalisieren kann.

Der folgende Artikel wird Ihnen helfen zu erkennen, ob Sie oder jemand, den Sie kennen, von Bluthochdruck betroffen ist. Einerseits ist hoher Blutdruck eine leicht zu behandelnde Veranlagung, die andererseits aber zu schweren gesundheitlichen Schäden führen kann, wenn man sie ignoriert.

 

Ihre Ernährung beeinflusst Ihre Blutdruckwerte


Sie sind auf getreidereicher und fettarmer Diät?

Wenn dem so ist, habe ich schlechte Nachrichten für Sie, denn diese Kombination ist der beste Weg zum Bluthochdruck und für Ihre Gesundheit absolut schädlich.

Bahnbrechende Forschung, im Jahr 1998 veröffentlicht in der Zeitschrift Diabetes, berichtet, dass fast zwei Drittel der Probanden, die insulinresistent waren (IR) auch Bluthochdruck hatten. Dabei steht Insulinresistenz im direkten Zusammenhang mit einer an Zucker und Getreide reichen Ernährung, begleitet von unzureichender körperlichen Aktivität.

Die Schlussfolgerung lautet, wenn Sie Bluthochdruck haben, haben Sie auch einen schlechten Blutzuckerspiegel, denn diese beiden Probleme gehen oft Hand-in-Hand.

Wenn sich Ihr Insulinspiegel erhöht, ändert sich auch der Blutdruck ...

Wie von Dr. Rosedale erläutert, speichert Insulin Magnesium, aber wenn Ihre Insulin-Rezeptoren abstumpfen und Ihre Zellen insulinbeständiger anwachsen, ist die Speicherfunktion von Insulin schwer beeinträchtigt und Magnesium wird mit Harn aus Ihrem Körper ausgeschieden. Wichtig ist auch, dass das in den Zellen abgespeicherte Magnesium Ihre Muskeln entspannt.

Wenn Ihr Magnesium zu niedrig ist, werden sich Ihre Blutgefäße verengen, statt sich zu entspannen, was wiederum Ihren Blutdruck erhöhen und Ihre Energie verringern wird.

Darüber hinaus verursacht Insulin hohen Blutdruck, indem es Natrium in Ihrem Körper behält. Zu viel Natrium im Körper unterbindet das natürliche Ausscheiden von Flüssigkeiten, was wiederum den Blutdruck erhöht. Dieses kann letztlich zu Herzinsuffizienz führen.

Wenn Ihrem Bluthochdruck der aus dem Ruder gelaufene Blutzuckerspiegel vorangeht, dann können Sie durch seine Normalisierung auch Ihre Blutdruckwerte in gesunden Zustand bringen.

 

Fructose als Ursache des Bluthochdrucks

Das erste, was Sie tun müssen ist, Getreide und Zucker und vor allem Fructose aus Ihrer Ernährung zu entfernen, bis sich Ihr Gewicht und Blutdruck normalisiert haben. Die Einnahme von Zucker und Getreide - darunter jede Art von Brot, Nudeln, Mais, Kartoffeln oder Reis – führt dazu, dass Insulinspiegel und Blutdruck auf hohem Niveau verharren.

Eine in diesem Jahr veröffentlichte Studie hat ergeben, dass diejenigen, die 74 Gramm oder mehr Fructose pro Tag einnehmen (dies entspricht etwa zweieinhalb zuckerhaltigen Getränke) mit einem um 77% größeren Risiko belastet sind, Blutdruckwerte von 160/100 mmHg zu haben. (Zum Vergleich: normale Blutdruckwerte liegen unter 120/80 mmHg).

Der tägliche Konsum von 74 Gramm oder mehr Fructose erhöht auch das Risiko, Blutdruckwerte von 135/85 mmHg zu haben um 26% und von 140/90 mmHG um 30%.

Diese Erkenntnisse sind umso bedeutsamer, wenn man bedenkt dass ein durchschnittlicher Amerikaner heutzutage 70 Gramm Fructose JEDEN Tag verbraucht!

Fructose zerfällt in eine Vielzahl von Abfallprodukten, die für Ihren Körper schädlich sind. Eins von diesen Abfallprodukten ist Harnsäure. Harnsäure blockiert das Stickstoffmonoxid in Blutgefäßen. So wird der Blutdruck in den Blutgefäßen in die Höhe getrieben. Stickstoffmonoxid sorgt außerdem für die nötige Elastizität der Blutgefäße – deswegen führt seine Unterdrückung zu höherem Blutdruck.

In der Tat: 17 von 17 Studien haben gezeigt, dass ein erhöhter Harnsäurespiegel die Ursache von Bluthochdruck ist.

Weitere Informationen über den Zusammenhang zwischen Fructose / Harnsäure / Hypertonie finden Sie in den unten aufgelisteten Artikeln, die vor Kurzem erschienen sind. Sie behandeln das Thema im Detail*.

Ich habe auch Dr. Johnson, einen der führenden Mediziner auf diesem Gebiet, bezüglich seiner Forschung interviewt, die sich mit gesundheitlichen Gefahren von Fructose befasst, vor allem wie Fructose gesundheitliche Probleme wie Bluthochdruck verursacht.

 

Meine Empfehlung zur Einnahme von Fructose

Ich kann Ihnen dringend empfehlen, Ihren TOTALEN Fructose Verbrauch unter 25 Gramm pro Tag zu halten. Allein eine durchschnittliche 0,3 Cola-Dose enthält 40 Gramm Zucker, wovon mindestens die Hälfte Fructose ist. Das heißt, alleine diese Dose Cola würde Ihren täglichen Bedarf an Fructose überschreiten.

Darüber hinaus würde es sinnvoll sein, die Fructose, die man durch Obst einnimmt, bis zu 15 Gramm oder weniger zu minimieren. Es ist mit Sicherheit davon auszugehen, dass man neben der im Obst enthaltenen Fructose - Mengen auch "versteckte" Quellen von Fructose (in der Regel in Form von Glucose-Fructose-Sirup) in den meisten Getränken und fast allen verarbeiteten Lebensmittel konsumiert

15 Gramm Fruktose ist nicht viel - es sind zwei Bananen, ein Drittel Tasse Rosinen oder nur zwei Medjool-Datteln. In seinem Buch „The Sugar Fix“ präsentiert Dr. Johnson detaillierte Tabellen, die den Fructosegehalt in verschiedenen Lebensmitteln zeigen.

 

* In den kommenden Blogartikeln präsentieren wir Ihnen weitere interessante Methoden zur Entstehung, Vorbeugung und Behandlung vom Bluthochdruck.

 

Quelle:

Eliminate This Everyday Food and Watch Your High Blood Pressure Plunge, Artikel von Dr. Mercola (deutsche Übersetzung aus dem Englischen)

 

Verwandte Artikel:

1. Hoher Blutdruck und Fettleibigkeit: neu entdeckte Ursache

2. Stevia: natürlicher Zuckerersatz: Lösung für Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht

3. Hypertonie: weitere Tipps zur Behandlung vom Bluthochdruck (Teil 2)

4. Körperliche Bewegung: eine gesunde Droge gegen Bluthochdruck (Teil 3)

5. Sonnenlicht optimiert Ihren Vitamin D-Spiegel (Tipps gegen Bluthochdruck: Teil 4)

6. Stress und Bluthochdruck (Tipps gegen Bluthochdruck: Teil 5)

7. Kalium: das "andere" Salz- welche Lebensmittel sind reich an Kalium?

8. Magnesium kann das Risiko des plötzlichen Herztodes (SCD) reduzieren

9. Mehr Kalium einnehmen anstatt Salz zu reduzieren - so wird der Bluthochdruck niedriger!

10. Tipps für einen gesunden Blutdruck ohne Medikamente

 

 

zurück

7 Kommentare

20.10.2014 17:45 Unknown sagt:
http://nepalichristianconference.org/page2.php
When selecting a number one particular corporation, you may discover benefits which may be capitalised on. When orders are gone 50, totally absolutely free is supplied. In the event the wasnt provided, how much dollars that will need to be compensated may well be considerable. Nevertheless, as delivery wont expense you a single cent, an men and women budget is not going to be impacted whatsoever. When the garments which might be bought must be came back since the incorrect size was chosen, a reverse telephone lookup is supplied entirely no cost. In contrast to the other companies present, a person won't be expected to pay anything whatsoever once they would prefer to return their clothing in return for other goods.
20.10.2014 17:45 Unknown sagt:
http://nepalichristianconference.org/page2.php
When selecting a number one particular corporation, you may discover benefits which may be capitalised on. When orders are gone 50, totally absolutely free is supplied. In the event the wasnt provided, how much dollars that will need to be compensated may well be considerable. Nevertheless, as delivery wont expense you a single cent, an men and women budget is not going to be impacted whatsoever. When the garments which might be bought must be came back since the incorrect size was chosen, a reverse telephone lookup is supplied entirely no cost. In contrast to the other companies present, a person won't be expected to pay anything whatsoever once they would prefer to return their clothing in return for other goods.
19.10.2014 12:19 Unknown sagt:
http://nepalichristianconference.org/page5.php
Omega-3 critical fatty acids are recognized to be great for decreasing levels of cholesterol. It truly is since the important fatty acids can loosen up arterial blood vessels and bloodstream ships, to ensure that bloodstream can flow very easily inside our physique. A tougher erection is thanks to bloodstream. As a result, consuming enough omega-3 critical fatty acids can improve the overall health of male organ bloodstream ships, and improve erectile problems.
19.10.2014 12:19 Unknown sagt:
http://nepalichristianconference.org/page5.php
Omega-3 critical fatty acids are recognized to be great for decreasing levels of cholesterol. It truly is since the important fatty acids can loosen up arterial blood vessels and bloodstream ships, to ensure that bloodstream can flow very easily inside our physique. A tougher erection is thanks to bloodstream. As a result, consuming enough omega-3 critical fatty acids can improve the overall health of male organ bloodstream ships, and improve erectile problems.
18.10.2014 07:58 Unknown sagt:
http://bertramssecurity.com/page12.php
Make particular to appear into the audio file's size a music file prior to opening it. The correct answer is simple to download something you didn't recognize. This would harm your computer system. Make specific that personal computer file is what you consider it's. Anyone file that may be clearly not the same size a typical MP3 have to be removed ahead of you choose to open it up up.
18.10.2014 07:58 Unknown sagt:
http://bertramssecurity.com/page12.php
Make particular to appear into the audio file's size a music file prior to opening it. The correct answer is simple to download something you didn't recognize. This would harm your computer system. Make specific that personal computer file is what you consider it's. Anyone file that may be clearly not the same size a typical MP3 have to be removed ahead of you choose to open it up up.
18.07.2011 17:53 Jürgen sagt:
Bluthochdruck
Vielen Dank für den interessanten Blog und die Themen.
Neben den Tipps zu Vitamin D und Magnesium hört man gerade aus den USA vieles über die DASH-Diät. Vielleicht findet sich darüber hier demnächst auch ein Artikel.
Vielen Dank
Jürgen
http://www.blutdruckohnemedikamentesenken.de

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH