Tags:

Kann eine Störung der Blutgefäße im Nacken Multiple Sklerose verursachen?
03.01.2012
schlaganfall_by_gerd-altmann_pixeliode
Dr. Paolo Zamboni hat eine völlig neue Vorstellung davon, wie Multiple Sklerose behandelt werden kann. Er stellte fest, dass das Gehirn von MS-Patienten höhere Konzentrationen von Eisen aufweist, welche atypisch für den Zeitpunkt der Erkrankung waren. Diese Eisenablagerungen hatten ein einzigartiges Muster, oft bildeten sie sich im Kern des Gehirns, um die Venen herum, die normalerweise das Blut aus dem Kopf abtransportieren.

Dr. Zambonis Untersuchungen

Dr. Zamboni fragte sich, ob das Eisen aus dem Blut im Gehirn sich nicht richtig sammeln konnte. Mit Doppler-Ultraschall begann er die Nackenregionen von MS-Patienten zu untersuchen und machte einen außergewöhnlichen Fund. Fast 100 Prozent der Patienten hatten eine Verengung, Verdrehung oder schlichtweg Verstopfung der Venen, die im Normalfall bündig und vollständig durchgängig sind. Er überprüfte diese Venen bei Gesunden und fand keine dieser Fehlbildungen.

Er fand ähnliche Blockaden bei Patienten mit anderen neurologischen Erkrankungen. Zamboni benannte diese venöse Störung CCSVI oder chronische venöse Insuffizienz des Liquor.

Er versicherte sich der Hilfe des Gefäßchirurgen Dr. R. Galeotti. Das Team startete eine Studie, in der sie 65 MS-Patienten behandelten, um zu überprüfen, ob die endovaskuläre Chirurgie den Blutfluss wiederherstellen kann und sich die MS-Symptome dann verringern.

Vorläufige Ergebnisse zeigten, dass Patienten einen Rückgang in der Anzahl neuer MS-Schübe hatten, mit einem erheblichen Rückgang in der Anzahl der Läsionen im Gehirn, welche die MS definieren, sowie eine verbesserte Lebensqualität. Da die Operation die Durchblutung befreite, nannte das Team das Verfahren "The Liberation Treatment“.

Das übliche Rezept für MS ist eine Menge von hochtoxischen Medikamenten, einschließlich:

  • Prednison, ein Steroid-Hormon, welches Ihr Immunsystem erheblich beeinträchtigen und Krankheiten wie Osteoporose und grauen Star verursachen kann.
  • Interferon: Dieses Medikament ist ziemlich irreführend, denn obwohl es sich um eine natürliche Substanz handelt, wird es in der Regel in einer Dosis gegeben, welche die natürliche Rückkoppelung Ihres Körpers reduziert. Als Folge neigt diese Art der Behandlung dazu, mehr Schaden anzurichten als Gutes zu tun.

Es gibt die dringende Empfehlung, nicht mit diesen Medikamenten zu behandeln und wenn Sie bereits auf diese Art der Medikation eingestellt sind, sollten Sie sich so bald wie möglich davon entwöhnen lassen, da diese Medikamente zu den giftigsten Medikamenten in der Medizin gehören, die derzeit angewandt werden.

Auf den ersten Blick scheint Dr. Zambonis Ansatz eine viel bessere Alternative zur Linderung der MS-Symptome als alle anderen MS-Medikamente zu sein. Sie ist sehr neu, scheint aber eine gute Abhilfe zu schaffen und dies mit einem Minimum an Nebenwirkungen.

Allerdings legt die Forschung auch nahe, dass abnorme Anteile von Eisen im Körper sich auch auf die Entwicklung von anderen Gehirn-Erkrankungen auswirken können. So könnte es sein, dass überschüssiges Eisen an sich bereits ein wichtiger Faktor bei Erkrankungen des Gehirns ist.

 

Warum ist die Überprüfung Ihres Eisen-Spiegels so wichtig

Überschüssiges Eisen kann zu Schäden des Endothels (innere Auskleidung der Blutgefäße) führen und somit zur Entstehung von großen Mengen an freien Radikalen führen. Es kann auch zu Krankheiten wie Krebs führen, und kann Schäden an Ihrer DNA anrichten.

Also, wenn Sie an MS leiden, ist es sehr wichtig, Ihr Blut auf eine Eisenüberladung hin überprüfen zu lassen. Diese Überprüfung kann ganz leicht durch einen einfachen Bluttest, genannt Serum-Ferritin-Test, durchgeführt werden. Dies ist einer der wichtigsten Tests, die jedermann in regelmäßigen Abständen im Rahmen einer präventiven, proaktiven Gesundheits-Vorsorge machen sollte.

Die gesunden Bereiche des Serum-Ferritin liegen zwischen 20 und 80 ng/ml. Unterhalb von 20 haben Sie einen Eisenmangel, und über 80 haben Sie ein Eisenüberschuss. Die Ferritin-Spiegel können wirklich sehr hoch werden, es wurden Spiegel von über 1.000 gefunden. Der ideale Wert liegt zwischen 40-60 ng/ml.

Wenn Ihr Eisen-Spiegel zu hoch ist, spenden Sie Blut. Normalerweise würde eine Person eine bis drei Blutentnahmen pro Jahr benötigen, manchmal auch eine Spende pro Monat, wenn Ihr Körper dies tolerieren kann, bis Sie Ihren Ferritin-Spiegel ausreichend gesenkt haben.

 

MS kann auch mit natürlichen Optionen behandelt werden

MS ist eine chronische, degenerative Erkrankung der Nerven im Gehirn und der Wirbelsäule, durch einen Demyelisations-Prozess verursacht. Myelin ist die Isolierschicht, eine wachsartige Substanz um die Nerven im zentralen Nervensystem. Myelinbeschädigung durch eine Autoimmunerkrankung oder einen selbstzerstörerischen Prozess des Körpers verursacht eine Fehlfunktion von Nerven im Laufe der Zeit, was zu einer Reihe von Symptomen führt, einschließlich:

  • Muskelschwäche
  • Gleichgewichtsstörungen oder Verlust der Koordination
  • Astigmatismus
  • Tremor

Seit diese Erkrankungen bekannt sind und nach der Erforschung einer Vielzahl von Therapien für natürliche Gesundheit, gibt es eine Reihe von natürlichen Strategien für Behandlung der Multiplen Sklerose.

 

Bildquelle: Gerd Altmann / pixelio.de

Verwandte Artikel:

1. Multiple Sklerose: Vitamin D erhöht die Wirksamkeit der konventionellen Therapie

2. Zu wenig UVB Strahlung begünstigt Entstehung einer Multiplen Sklerose

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH