Tags:

Kurkuma hilft beim Abnehmen
26.10.2011
1241772_photo_jpg_xs
Einsatz von Kurkuma ist wegen der antientzündlichen Eigenschaften jeder Zeit eine gute Entscheidung. Vor allem aber sollten zu diesem Gewürz diejenigen greifen, die ihre überschüssigen Pfunde los werden und ihr gewünschtes Gewicht auch auf Dauer beibehalten möchten. Wer sein Ernährungsprogramm um Kurkuma ergänzt, beugt chronischen Entzündungen im Körper vor, die unter anderem Verursacher von Stoffwechselstörungen sind.

Eine der einfachsten und angenehmsten Möglichkeiten, um Ihre Gesundheit durch Mahlzeiten zu schützen, ist die Zugabe von Kräutern und Gewürzen, und im Reich der Gewürze kann Kurkuma und der Wirkstoff Curcumin zu einem Favorit werden. Wenn Sie ein Fan von Curry sind, dann sind Sie wohl auch ein Fan von Kurkuma: dieses gelb-orangefarbene Gewürz ist die Grundlage für viele Curry-Gerichte.

Um den vollen Nutzen, den Curcumin zu bieten hat zu finden, suchen Sie nach einem Kurkuma-Extrakt aus einem zu 100 Prozent kontrolliert biologischem Anbau, der mindestens 95 Prozent Curcuminoide enthält.

Die zur Zeit laufenden Forschungen zeigen bereits auf, dass diese starken Gewürze eine positive Rolle bei der Vorbeugung und Behandlung zahlreicher chronischer Krankheiten spielen und versprechen auch die Möglichkeiten, den Menschen zu helfen, die an Übergewicht, Adipositas und den damit zusammenhängenden metabolischen Erkrankungen leiden.

Hat Curcumin eine gewichtsreduzierende Wirkung?

Die Forschung des „European Journal of Nutrition“ legt nahe, dass Curcumin für die Behandlung und Prävention von Adipositas-bedingten chronischen Krankheiten nützlich sein kann, da die Wechselwirkungen von Curcumin mit mehreren Signalwegen - der Prozess, durch welche biologischen Funktionen erkannt werden- auch den umgekehrten Insulin Widerstand, Hyperglykämie, Hyperlipidämie und andere entzündliche Symptome, die mit Übergewicht und Stoffwechselstörungen verbunden sind, beeinflussen kann.

Curcumin ist bekannt für seine starken entzündungshemmenden Eigenschaften und eine chronische Entzündung ist das Markenzeichen der meisten chronischen Krankheiten wie Diabetes, Arthritis und Herzkrankheiten. Aber viele Menschen sind sich noch nicht bewusst, dass Fettleibigkeit zu einem Zustand einer stillen chronischen Entzündung im Körper, Stoffwechselstörungen wie Insulinresistenz und Typ-2-Diabetes führen kann. Curcumin scheint mehrere zelluläre Signaltransduktionswege zu modulieren, die an diesem schädlichen Prozess beteiligt sind.

Als Ergebnis schlossen die Forscher:

"Diese Ergebnisse könnten neue phytochemische Behandlungsstrategien aufweisen. Die Umsetzung der Nutzung von Curcumin in der klinischen Praxis zur Behandlung und Prävention von Adipositas-assoziierten chronischen Erkrankungen ist möglich. Darüber hinaus machen die relativ geringen Kosten von Curcumin es möglich, dieses zum Bestandteil Ihrer regelmäßigen Ernährung zu machen. Curcumin ist sicher und nachgewiesenermaßen auch wirksam“.


Frühere Forschungen haben ähnliche Befunde ergeben, einschließlich denen, dass Curcumin die Bildung von Fettgewebe reduziert. Die Forscher stellten fest:

"Unsere Ergebnisse zeigen deutlich, dass Curcumin auf zellulärer Ebene und im ganzen Organismus einen bemerkenswerten gesundheitlichen Nutzen für die Prävention von Übergewicht und den damit verbundenen metabolischen Störungen zeigt."

Bildquelle: Schneider / Clipdealer

Verwandte Artikel

1. Kurkuma kann in der biologischen Krebstherapie eingesetzt werden
2. Fettleibigkeit: drei Variablen welche die Fettleibigkeit bei Kindern beeinflussen
3. Stevia: natürlicher Zuckerersatz: Lösung für Diabetes, Bluthochdruck und Übergewicht
4. Hoher Blutdruck und Fettleibigkeit: neu entdeckte Ursache
5. Welche Nahrungsmittel hemmen Entzündungen und stärken das Immunsystem?
6. Gelbwurz bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
7. Curcumin - eine der besten Ergänzungsbehandlungen bei Krebs

zurück

6 Kommentare

04.07.2016 20:50 Dr Mutschler sagt:
Zum Abnehmen ist es eigentlich nicht gedacht
Curcuma ist in Asien ein Hausmittel für Magen-Darm-Beschwerden: die Wurzel wird gekaut und macht den Einheimischen oft ganz gelbe Zähne.
Es hat ausgeprägt anti-entzündliche Eigenschaften und leicht anti-mikrobielle Eigenschaften.
Abnehmen macht es eigentlich nicht,-
vielleicht aber hängt das mit einer veränderten Ernährumngsgewohnheit zusammen?
03.07.2016 09:05 Sabine sagt:
Fettverbrennung
Wie könnten wir Curcuma in unsere / deine tägliche Ernährung aufnehmen??

Bussi Mussi, Walter
09.05.2016 15:12 DH sagt:
mittlerweile gibt es schon entsprechend dosierte Kapeseln, am besten mit Piperin gemischte verwenden!
04.06.2014 09:38 johanna sagt:
alsheimer
Kumuma soll auch bei alsheimer helfen zur vorbeugung
Und zur behandlung
Ich hohle das kukuma im reformhaus
Und nehme ein teelöffen pro tag in wasser oder auch gemüsesäfte
Schöner nebenerfekt ich nehme ab
09.12.2011 12:09 Dr Mutschler sagt:
Ich teile die Erfahrungen nicht.
Curcumin als Droge/Wirkstoff ist in einer anderen Konzentration und Zubereitung wirksam und dargeboten , als wenn es als Gewürz zum Kochen genutzt wird
06.12.2011 18:33 nathalie sagt:
Curcuma
hallo,

ich mag curcuma sehr und setze es sehr oft in salaten ein - allerdings habe ich esbis jetzt immer in konventionellen supermaärkten gekauft - Firma Ostmann. seitdem ich weiß dass curcuma außer tollem geschmack noch so gesund sein kann frage ich mich, ob das herkömliche produkt, das ich kaufe und verbrauche noch irgendwelche gesundheitlichen vorteile bietet...Wenn nicht - dann würde ich gerne auch extra zu einem biomarkt hinfahren und auch mehr zahlen - damit das was mir so schmeck, auch mich noch gesund erhalten kann :)

Könnte mir jemand was dazu sagen..? würde mich sehr freuen!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH