Tags:

Lasertherapie – Blutbestrahlung - Energiegewinnung
17.05.2010

Bei der Lasertherapie werden Zellen mit Lichtenergie „aufgeladen". Dadurch normalisiert sich ein gestörter Zellstoffwechsel und die Zellen können ihren „Aufgaben" besser nachkommen. Dies macht man sich zu Nutze bei der Behandlung von Schmerz- und Reizzuständen

Laserlicht besteht - wie jedes Licht - aus energiereichen Teilchen, den Photonen, und aus einer elektromagnetischen Schwingung. Auch jede lebendige Zelle strahlt ein ultraschwaches Licht als elektromagnetische Schwingung ab - Zellen stehen dadurch miteinander in Verbindung, Energie wird weitergegeben. Man stellt sich vor, dass Akupunktur dadurch wirkt, dass dieser Energiefluss angeregt wird.


Bei der Bestrahlung des Blutes mit Laserlicht wird wie für eine „normale" Infusion eine Braunüle in die Vene gelegt. Über einen feinen Laserlichtleiter in der Braunüle wird das Blut sozusagen im Vorbeifließen mit dem Laserlicht bestrahlt. Dabei werden alle Zellen des Blutes, also vor allem alle roten und weißen Blutkörperchen in der beschriebenen Weise mit Energie aufgeladen. Die Folge ist unter anderem eine messbare Verbesserung der Funktion sowohl der roten als auch der weißen Blutkörperchen - das heißt, die Fließeigenschaften des Blutes verbessern sich und damit die Versorgung der Körperzellen mit Sauerstoff und Energie,  immunologische Funktionen werden aktiviert, d. h. eine gestörte Abwehrlage wie bei chronisch entzündlichen Erkrankungen oder Allergien normalisiert sich.  Darüber hinaus wird aber noch eine Fülle weiterer erstaunlicher positiver Effekte beschrieben, wie z. B. die Verbesserung der Laborwerte bei Diabetes, Lebererkrankungen und Fettstoffwechselstörungen.   Wie diese Wirkungen im einzelnen genau zustande kommen ist noch nicht bekannt und zur Zeit Gegenstand der Forschung - unter anderem im Biochemischen Institut der Universität Göttingen.


Praktisch alle Patienten berichteten über eine deutliche Verbesserung ihrer allgemeinen Leistungsfähigkeit und des Tatendrangs

  • Über eine Besserung des Schlafverhaltens
  • Über einen positiven Effekt auf die allgemeine Stimmungslage.
  • Eine Verbesserung des Allgemeinzustandes und der Mobilität bei MS-Kranken
  • Eine Reduktion der Schubfrequenz bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
  • Zusätzlich zeigte sich eine Besserung der Laborwerte bei Diabetes mellitus, Fettstoffwechselstörungen, erhöhten Leberwerten

Daraus ergibt sich, dass die Laserblutbehandlung bei vielen Krankheitsbildern wirkungsvoll helfen kann

 

Verwandte Artikel:

1.Anregung der Selbstheilungskräfte mit SCENAR

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH