Tags:

Mitochondriopathie: was passiert in der Zelle, wenn die Energieversorgung aussetzt
11.06.2013
mitochondrium
Der Mensch ist eine riesige Zellenkolonie. Jedes Organ und jedes Körperteil bestehen aus einer unterschiedlichen Zellenmenge und jede Zelle in dieser großartigen Struktur besitzt ihre wichtigste Organelle: ein Mitochondrium; und zwar nicht nur eins, sondern hunderte und tausende davon! Über wie viele Mitochondrien eine Zelle verfügt ist von dem Organ abhängig, das von dieser Zelle gebildet wird. Je mehr Energie das Organ für die Verrichtung seiner Aufgaben benötigt, desto mehr Mitochondrien treiben Zellen dieses Organs an. Jede einzelne Nervenzelle enthält beispielsweise bis zu 5.000 Mitochondrien. Zu Recht verbreitet ist die bildliche Bezeichnung der Mitochondrien als „Kraftwerke der Zellen“. Die Methode, nach der diese winzigen Kraftwerke die Energie dem Körper bereitstellen ist bei allen Menschen und Tieren gleich. Mitochondrien sind demnach eine universelle biologische Einheit.


Was passiert in der Zelle, wenn ihre Mitochondrien beschädigt werden, können Sie weiter im folgenden Beitrag lesen.

Dieser Beitrag wurde auf der Homepage der Internationalen Gesellschaft für Regenerative Mitochondrien-Medizin (IGRMM) veröffentlicht, deren Vorsitzender Dr. Rainer Mutschler ist.

Wenn Sie Fragen bezüglich einer möglichen Mitochondriopathie haben, die Sie abklären lassen möchten, können Sie sich direkt an unsere Praxis CFI Speyer per Telefon oder Mail wenden.

Quelle
Beitrag auf: http://www.mito-medizin.de/mitochondrienmedizin/mitochondriopathie/

Bildnachweis: juggle33 / Clipdealer

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH