Tags:

Neue Vitamin D-Studien starten!
23.09.2011
konferenz-s-hofschlaeger-pixeliode
Grassroots Health - ein im Thema Vitamin D führendes Portal initiiert aktuell zwei große Studien, welche die Auswirkungen messen sollen, die Vitamin D auf unsere Gesundheit hat. Bei der ersten Studie handelt es sich um den Einfluss des Vitamin D-Mangels auf unsere Gesundheit allgemein. Die andere Studie setzt sich mit der Rolle des Vitamins bei Brustkrebs auseinander. Die Forscher, die sich mit Vitamin D befassen, warnen, dass die aktuelle (Unter)Versorgungslage mit diesem wichtigen Vitamin bereits katastrophal ist.

Die Vitamin D Projekte, die auf der GrassrootsHealth Homepage vorgestellt werden, ermöglichen die Teilnahme an den Studien ebenso den Interessierten außerhalb der USA. 

D*Action und Breast Cancer Prevention sind Teilprojekte einer großen Aufgabe, die sich viele Organisationen, daruner GrassrootsHealth vorgenommen haben: die  Unterversorgung mit Vitamin D zu stoppen, die bei vielen Bevölkerungsgruppen festzustellen ist und weiterhin voran schreitet. 

Über die Rolle von Vitamin D für unseren Organismus haben wir auf diesem Blog bereits mehrmals berichtet. Um alle Beiträge zum Thema Vitamin D nachzulesen klicken Sie bitte hier.

Die von GrassrootsHealth geplante Studie ist auf die Dauer von 5 Jahren ausgelegt. Die wissenschaftlichen Leiter haben sich zum Ziel gesetzt, den Stand der Vitamin-D-Versorgung in der Bevölkerung zu messen, die Einflüsse auf die Gesundheit zu verfolgen und ein breites Feed back darüber an die Öffentlichkeit abzugeben.

Die Teilnehmer außerhalb Amerikas können an der Studie  gegen eine Gebühr von 60$ für jeweils 6 Monate partizipieren. Die Gebühr deckt die Erstellung und Zusendung von Unterlagen und Fragebögen sowie die Zustellung von Befunden und des Feedbacks an den Teilnehmer.

Während an der allgemeinen Studie jeder teilnehmen darf, wurden für die Studie zum Zusammenhang zwischen Vitamin D-Mangel und Brustkrebs folgende Voraussetzungen festgelegt:

- Frauen

- nicht jünger als 60 Jahre alt

- ohne aktuelle Krebserkrankung

Mindestens 1000 Bewerberinnen für die Brustkrebs-Studie werden angestrebt.

Der Einfluss von Vitamin D auf die Entwicklung von Brustkrebs wird in der Studie aus einer ganz anderen Perspektive erforscht. Bisherige Studienansätze haben die Krankheitsanfälligkeit bei unterschiedlichen Dosierungen untersucht. In der neuen Studie wird die gesundheitliche Entwicklung der Frauen nach Erreichung und Beibehaltung von erwünschten Vitamin-D Blutwerten unter die Lupe genommen. 

Mit der Studie verfolgen die Forscher das Ziel, den Schwerpunkt von der Früherkennung des Brustkrebses auf die frühe Prävention zu verschieben. Damit vertreten sie die Meinung, dass viele Organisationen und Interessenverbände von einem verkehrten Ansatz ausgehen - Es werde materiell und ideell unverhältnismäßig viel investiert bei gleichzeitiger Ignoranz gegenüber der Aufklärung über Prophylaxe- Möglichkeiten.

Bildquelle Hofschlaeger / www.pixelio.de

Quellen:

1. Breast Cancer Prevention Study with Vitamin D Launched by GrassrootsHealth
2. D*action Study

Verwandte Beiträge zum Thema Vitamin D

1. Multiple Sklerose: Vitamin D erhöht die Wirksamkeit der konventionellen Therapie
2. Vitamin D - Ausmaß der Mangelsituation
3. Sonnenlicht optimiert Ihren Vitamin D-Spiegel
4. Vitamin D: seine Bedeutung für Nerven und Gehirn
5. Vitamin D-Mangel vergrößert das Schlaganfall-Risiko
6. Vitamin D – Hormon oder Vitamin? Teil 1

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH