Tags:

Omega-3 Säuren und ihre Rolle bei ADHS Störungen
01.02.2011
maedchen-beim-essen_by_rainer-sturm_pixeliode
Hier der zweite Teil des Beitrags zum Thema ADHS/Konzentrationsstörungen und wie dabei über Ernährung natürlich vorgegangen werden kann. In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Eigenschaften und zur Bedeutung vom Krillöl, welche es zu einer der besten Quellen für tierische Omega-3-Fette machen. Im Text können Sie auch erfahren, was die pflanzlichen und tierischen Säuren unterscheidet und warum sie nicht austauschbar sind. Und nicht zu vergessen: obwohl der Artikel auf Vorteile von Omega-3-Säuren bei ADHS und Konzentrationsstörungen fokussiert, darf die Rolle dieser wervollen Fette für andere Aspekte unserer Gesundheit nicht weggedacht werden.

Unterschiedliche Arte von Omega 3 Säuren: pflanzlich versus tierisch


Viele betonen, dass Omega-3 aus pflanzlichen Quellen (ALA) mit tierischen Omega-3 (EPA und DHA) gleich sei, aber das ist einfach nicht der Fall. Pflanzliche Omega-3-Fettsäuren sind sehr nützlich und sollten auch konsumiert werden, aber der Beweis ist ganz klar, dass sie keinen akzeptablen Ersatz für tierische Omega-3-Fette darstellen.

Dies beruht vor allem auf der Tatsache, dass unser Körper die ALA in pflanzlichen Fetten nur schwer in die Fette EPA und DHA umwalndeln kann, welche für Gehirn- und Herzgesundheit benötigt werden. Und wenn Sie Diabetes haben, übergewichtig sind, Bluthochdruck oder hohe Cholesterinwerte haben oder älter sind, hat Ihr Körper noch mehr Schwierigkeiten bei der Umwandlung dieser Fette. Selbst bei tierischen Omega-3-Fetten gibt es Unterschiede, die sich auf die Leistung auswirken können.

Welche ist die beste Art der tierischen Omega-3-Fette?


In einer perfekten Welt würden Sie alle tierischen Omega-3 Fette, die Sie benötigen über Verzehr von Meeresfrüchten zu sich nehmen. Leider hat die industrielle Verschmutzung die meisten der weltweiten Fischbestände mit einer Vielzahl von gefährlichen Giftstoffen wie Quecksilber und PCB kontaminiert. Dies lässt Marineöle, hauptsächlich gereinigtes Fischöl oder Krillöl, als Alternative.

Die optimale Option ist Krillöl zu verwenden

Folgende gesundheitliche Gründe sprechen dafür:


* Omega-3 in Krillöl wird in einer Phospholipid Struktur gebunden, so dass es weit besser bioverfügbar als Fischöl ist. Durch Verzehr vom Krillöl liefern Sie Ihrem Körper fast 100 Prozent der DHA und EPA.

* Omega-3-Fette im Fischöl auf der anderen Seite, sind in einem Triglyceridmolekül gebunden, das im Darm erst durchbrochen werden muss. Sobald die Fettsäuren in die Blutbahn aufgenommen werden, muss dann die Leber das Fischöl weiter umwandeln damit es vom Körper verwendet werden kann. Aus diesem Grund kann unser Körper nur etwa 15 bis 20 Prozent davon absorbieren, während der Rest aus dem Organismus ausgeschieden wird.

* Krillöl enthält auf natürliche Weise das äußerst wirkungsvolle Antioxidant Astaxanthin, welches die verderbliche DHA und EPA daran hindert, ranzig zu werden. Der überwiegende Teil des verkauften Fischöls wird tatsächlich ranzig, bevor Sie selbst die Flasche öffnen, da es keines dieser schützenden Antioxidantien enthält, die die schädliche Oxidation der DHA und EPA verhindern.

* Krillöl ist sehr konzentriert. Aus diesem Grund es ist wirksam in weit niedrigeren Dosierungen. So benötigen Sie vielleicht nur eine 500-mg-Kapsel pro Tag.

Weitere Strategien zur Linderung von ADHS-Symptomen

Es ist sehr wichtig, das allgemeine Bewusstsein zu steigern, dass eine medikamentöse Therapie, wenn überhaupt erforderlich, ein allerletzter Ausweg sein sollte- besonders wenn es zu Verhaltensstörungen wie ADHS kommt. Vor allem sollten tierische Omega-3-Fette wie Krill-Öl ganz oben auf der Liste der natürlichen Behandlungsstrategien stehen. Aber es gibt auch eine Reihe anderer Änderungen, z. B. des Lebensstils, die wesentlich helfen können.

Bevor Medikamente zum Einsatz kommen, sollen folgende Strategien beachtet werden:


* Beseitigung der meisten Körner und Zucker in der Nahrung Ihres Kindes. Getreide und Zucker neigen dazu, bei empfindlichen Personen Allergien zu verursachen. Auch organisches Vollkorn - dh. Gluten kann bei vielen Kindern zu Problemen führen. So wäre es klug, für einige Zeit weniger Körnerprodukte zu geben und zu sehen, ob das Verhalten Ihres Kindes sich verbessert.

* Tauschen Sie alkoholfreie Getränke Fruchtsäfte und pasteurisierte Milch mit reinem, sauberen nicht-fluoridiertem Wasser aus.

* Minimierung fast aller verarbeiteten Fette, insbesondere Transfette, weil sie die Verbindung von Nervenzellen stören.

* Vermeiden Sie alle verarbeiteten Lebensmittel, vor allem solche, die künstliche Farbstoffe, Aromen und Konservierungsstoffe enthalten, welche Symptome auslösen oder verschlimmern können.

* Reinigen Sie Ihr Haus von gefährlichen Pestiziden und anderen kommerziellen Chemikalien. Pestizidexposition wird mit ADHS in Verbindung gebracht. Vermeiden Sie gewerbliche Wasch- und Reinigungsmittel auf der Kleidung, und ersetzen Sie diese mit natürlich gewonnenem Reinigungsmittel ohne Zusatz von Duftstoffen, Weichmachern, etc.

* Verbringen Sie mehr Zeit in der Natur, zusammen mit dem Kind oder lassen Sie Ihr Kind viel an der frischen Luft spielen.

* Suchen Sie sensorische und emotionale Therapien und Wellness-Tools. Anstatt sich für eine schnelle Lösung zu entscheiden, ermutigen Sie die Betroffenen über ihre Erkrankung zu sprechen um herauszufinden, welche Emotionen zu Problemen mit ADHS führen können. Sie können viele Techniken ansehen und versuchen eine emotionale Bewältigungs-Strategie für Ihr Kind oder sich selbst zu erarbeiten.

Bild: Rainer Sturm / pixelio.de
 

Verwandte Artikel:

1. Krillöl bei Konzentrationsstörungen und ADHS
2. Krillöl ist sicher, gut verträglich und effektiv
3. Gefährliche Folgen vom Omega-3-Mangel
4. Warum Sie keinen Omega-3-Mangel haben sollten
5. Gesunde Öle - Omega 3-Fettsäuren
6. Fettleibigkeit: drei Variablen welche die Fettleibigkeit bei Kindern beeinflussen
7. Welche Nahrungsmittel hemmen Entzündungen und stärken das Immunsystem?
8. Schulterschmerzen, Herzrasen oder Gedächtnistörungen - Fälle für den Zahnarzt?
9. Die Belastung mit Schadstoffen
10. Antibiotika aus der Natur – anstelle chemisch hergestellter Antibiotika
11. Dunkle Schokolade wacht über das Gehirn
12. Kokosöl und seine Rolle für unsere Gesundheit
13. Natürliche Methoden für gesunde und schöne Brüste
14. Optimale Aufnahme aller Mikronährstoffe: Krillöl macht's möglich!
15. Omega-3- baut Muskelmasse bei Krebspatienten auf
16. Die Ursache von Angst und Depressionen, die nur Wenige vermuten
17. Handys und Kinder: Worin besteht die Gefahr für die Kindergesundheit?

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH