Tags:

Vorteile von Linolsäure in der Asthma-Therapie
03.05.2013
813418_photo_jpg_xs_clipdealerde
Die eigentliche Ursache für Atembeschwerden bei Asthmatikern ist die chronische Entzündung in ihren Zellen, welche die Hyperreaktivität der Atemwege und Atemnotanfälle auslöst. Zwar lassen die herkömmlichen Medikamente die Betroffenen wieder zu Atem kommen aber auf Dauer können sie Asthma nicht verhindern.  Eine Chance für die nachhaltige Besserung birgt der therapeutische Einsatz von Linolsäuren (CLA).

Was ist Linolsäure und wie kann sie bei Asthma helfen?

Linolsäure, kurz CLA, ist eine Omega-3-Fettsäure, die in Fleisch- und Milchprodukten von Wiederkäuern enthalten ist. Allerdings ist die tägliche durchschnittliche Aufnahme von CLA im Laufe der Industrialisierung unserer Ernährung stark gesunken.

Diejenigen, die im Blut vermehrt bestimmte Moleküle namens Leukotriene aufweisen, neigen dazu, Asthma zu entwickeln. Leukotriene sind Fettsäure-Moleküle des Immunsystems, die starke entzündliche Reaktionen verursachen. Leukotriene kommen zustande, wenn ein bestimmtes Enzym (5-Lipox) mit einem bestimmten Fett (Arachidonsäure, kurz "AA") zusammenkommt.

Linolsäure ist in der Lage, die Leukotrienen im Blut und somit auch die Asthma begünstigenden Entzündungen zu reduzieren. Durch den Verzehr von CLA werden nämlich die Leukotrienen-Vorläufer: 5-lipox und AA an der Produktion von Leukotrienen gehindert.

Eine der gesündesten Ernährungs-Strategien ist:

  • das Ausgleichen des Verhältnises zwischen Omega-3 zu Omega-6-Fetten (natürlich zum Vorteil der Omega-3-Fette) und
  • Linolsäure aus biologischem Fleisch zu essen

Die beste Quelle von Linolsäure

Linolsäure ist in folgenden pflanzlichen Ölen vorhanden:

  • Distelöl (enthält den größsten CLA-Anteil im Verhältnis zu den übrigen pflanzlichen Ölen)
  • Sonnenblumenöl
  • Maiskeimöl
  • Sojaöl

Doch eine viel mehr potente Quelle für Linolsäure als die Pfalnzenöle ist Rindfleisch - vor allem von natürlich gezüchteten, mit Gras und Heu gefütterten Tieren. Die mit Getreide gefütterten Rinder produzieren deutlich weniger gesunde Fette. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, ökologisches Rindfleisch zu essen, um dem eigenen Organismus die richtigen Nährstoffe statt leere Kalorien zu zuführen.

Andere gesundheitliche Vorteile der CLA

  • Hilfe bei Muskelaufbau und Fettreduktion
  • Anhalten des Wachstums von Krebszellen
  • Linderung bei Arthritis
  • Aufbau der Ausdauer, Verbesserung der Körperzusammensetzung und Regulation des Insulinspiegels
  • Hilfe bei Diabetes

Bildquelle: berlinrob / Clipdealer

Verwandte Artikel

1. Allergisches Asthma – Krankheit ohne Ausweg? NEIN!
2. Warum steigen Erkrankungen durch eine sterile Umgebung? Vom "guten Schmutz“ in unserer Ernährung.
3. Alternative Behandlungsstrategien von Asthma

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH