Tags:

Jet Lag, spätes Zubettgehen und Mittagsschlaf können die Genfunktion stören
18.06.2014
Der Körper ist so konzipiert, am Abend, wenn die Sonne untergeht, zu schlafen. Wissenschaftliche Forschungsergebnisse belegen, dass wenn diesen biologischen Kreislauf gestört wird, die Gesundheit darunter leidet. Viele Menschen ignorieren ihre sogenannte innere Uhr. Die meisten biologischen und psychischen Vorgänge im Körper verlaufen nach einem natürlichen Rhythmus. Viele dieser Funktionen haben einen Zyklus von etwa einer Tageslänge und werden als zirkadiane Rhythmen bezeichnet. Das Wachbleiben bis spät in die Nacht ist nicht der einzige Schuldige für das Stören der zirkadianen Rhythmen. Auch der Jetlag und ein Nickerchen tagsüber können sich negativ auf die Fähigkeit Ihres Körpers auswirken, optimal zu funktionieren, auch die Aktivität Ihrer Gene könnte beeinträchtigt werden.
Jetzt weiterlesen
Nebenwirkungen von schlechtem Schlaf auf unsere Gesundheit
10.09.2013
Guter Schlaf ist heutzutage keine selbstverständliche Sache. Durch lange Arbeitszeiten und verstärkte Nutzung von neuen Kommunikationstechnologien wird die Dauer des Schlafes verkürzt und seine Qualität verschlechtert. Dabei wird oft vergessen, dass Schlaf eine wichtige Stütze für unsere Gesundheit ist. Welchen gesundheitlichen Risiken setzen wir uns aus, wenn wir unseren Schlaf vernachlässigen? Das erfahren Sie im heutigen Beitrag.
Jetzt weiterlesen
Tipps für besseres Schlafen
31.07.2013
Gesunder Schlaf ist eines der wichtigsten Elemente eines gesunden Lebensstils. Ohne einen erholsamen Schlaf wird unser Körper von ausgewogener Ernährung, Fitness und emotionalem Glück nicht vollkommen profitieren können. Vielmehr können sich infolge von Mangel an gutem Schlaf chronische Beschwerden und Erkrankungen einschleichen. In diesem Beitrag wird gezeigt, welche Störungen der Schlafentzug verursacht und wie Sie die Schlafqualität verbessern können
Jetzt weiterlesen
Schlafapnoe: die Atemstörungen im Schlaf können schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben
20.11.2012
„Apnoe“ ist ein griechisches Wort für schlecht atmen, bzw. nicht atmen. Demnach bedeutet Schlafapnoe die Einschränkung des Atems während des Schlafes. Schlafapnoe ist mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall, stille Hirninfarkte und Herzinfarkte verbunden. Laut einer Studie leidet die Hälfte aller Frauen im Alter zwischen 20 und 70 Jahren an leichter bis schwerer Schlafapnoe, Unter den Frauen mit Bluthochdruck oder Übergewichtigkeit waren es 80 bis 84 Prozent, die an Schlafapnoe leiden.
Jetzt weiterlesen
Welche Schlafposition ist die gesündeste?
23.05.2011
Ihre bevorzugte Schlafposition könnte Ihnen Rücken- und Nackenschmerzen, Magenbeschwerden bereiten oder kann Sie gar vorzeitig altern lassen. CNN hat sowohl die besten Positionen für Ihren Körper aufgeführt, als auch diejenigen Positionen, die Sie vermeiden sollten:
Jetzt weiterlesen
Wie kann man das Schnarchen auf natürliche Art und Weise los werden?
17.05.2011
Konventionell arbeitende Ärzte arbeiten oft mit Medikamenten (einschließlich Antidepressiva) und/oder empfehlen gar eine Operation zur Behandlung des Schnarchens und der Schlafapnoe. Diese Methoden bergen potenziell schwerwiegende Risiken für Ihre Gesundheit. Es gibt einige natürliche Möglichkeiten, die Ihnen helfen, die Ursachen des Schnarchens zu beheben...
Jetzt weiterlesen
Reduziert Schlafen auf der Seite das Schnarchen?
17.05.2011
Den Schnarchern wird oft erklärt dass sie auf der Seite und nicht auf dem Rücken schlafen sollen. Dies liegt daran, dass, wenn man auf einer Körperseite liegt, die Basis der Zunge in die Rückseite der Kehle fällt und dadurch die Atmung behindert.  Für einige Schnarcher macht zwar eine wechselnde Schlafposition keinen Unterschied. Es gibt zwei Arten von Schnarchern - diejenigen, die beim Schlafen auf dem Rücken schnarchen, und diejenigen, die in jeder Lage zu schnarchen vermögen.
Jetzt weiterlesen
Gesundes Wohnen und Bauen
06.11.2010

Die meisten Menschen verbringen heutzutage durchschnittlich 23 Stunden in Innenräumen. Daher ist es für die Gesundheit eines Menschen entscheidend, wie die WOHNRÄUME gebaut und gestaltet sind.

Hier erhalten Sie einige Vorschläge für ein gesundes Zuhause:


Jetzt weiterlesen
Wirksame Rituale für guten Schlaf
05.08.2010
Schon leichte Beeinträchtigungen eines gesunden und erholsamen Schlafes wirken sich auf den Alltag aus: Erschöpfung, geringere Belastbarkeit und die erhöhte Anfälligkeit für Infektionen sind die Folgen. Mit einigen Tricks und Tipps kann  können wirksame Effekte für einen erholsamen Schlaf erreicht werden. Auch minimale biologisch-medizinische Behandlungen können helfen.
Jetzt weiterlesen
Besser schlafen – welche Möglichkeiten die biologische Medizin bietet
05.08.2010

Eine Beeinträchtigung des Schlafes wirkt sich mitunter negativ auf den Alltag aus. Bei manchen Menschen reichen Erschöpfungszustände bis hin zur Depression. Dagegen helfen einfache Rituale, die leicht zu befolgen sind. Auch durch Methoden der biologischen Medizin kann tiefer und gesunder Schlaf gefördert werden. 

Jetzt weiterlesen
Restless-Legs-Syndrom in der Schwangerschaft
15.05.2010
Zehn bis 20 Prozent aller Schwangeren leiden während ihrer Schwangerschaft unter ruhelosen Beinen. Bei vielen bleiben die Beschwerden auch nach der Geburt bestehen. Während der Schwangerschaft sollte das Leiden nicht mit Medikamenten behandelt werden. Auch während der Stillzeit ist die Behandlung mit starken Medikamenten tabu, denn die Wirkstoffe beeinflussen die Ausschüttung des Hormons Prolaktin und damit die Milchbildung.
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH