Tags:

Belastung mit Quecksilber kann Alzheimer und ALS verursachen
03.04.2013
Quecksilber ist eines der gefährlichsten Metalle für die menschliche Gesundheit. Es ist in unsere Umwelt eingeführt worden und fand auch in der Medizin Verwendung. Quecksilber wurde vor allem in der Zahnmedizin  angewendet, wodurch das Zahnamalgam eine Hauptquecksilberquelle bei Menschen geworden ist.  Studien zeigten eine zwei- bis zwölffach erhöhte Quecksilberanreicherung in Organen von Amalgamträgern. Dabei wird in vielen Studien darauf  hingewiesen, dass Quecksilberbelastung eine Ursache für Alzheimer und ALS (Amyotrophe Lateralsklerose ) sein kann.
Jetzt weiterlesen
Gesundheitsrisiken von Fluorid für Zähne, Knochen und Gehirn
05.07.2012
Dentalfluorose ist ein Zustand, in dem sich der Zahnschmelz verfärbt und zunehmend meliert. Sie ist eines der ersten Anzeichen für die übermäßige Fluoridbelastung. Schließlich kann es zu stark beschädigten Zähnen führen, und noch schlimmer: Es ist wichtig zu erkennen, dass Dentalfluorose nicht nur aus kosmetischen Gründen gefährlich ist. Es kann auch ein Hinweis darauf sein, dass der Rest Ihres Körpers, wie zum Beispiel, die Knochen und inneren Organe, auch das Gehirn, durch Fluorid geschädigt werden.
Jetzt weiterlesen
Chronisch krank durch Schwermetalle- neue Behandlungsansätze / Pressemitteilung der 7.Umwelttagung des VHUE in Nürnberg
29.06.2012
Seit den Zeiten von Prof. Daunderer, als die Thematik des Quecksilbers in unser aller Munde hochaktuell war, sind zwanzig Jahre vergangen. Die meisten winken ab, natürlich haben praktisch alle keine Amalgamfüllungen mehr – weiß man doch, dass es eventuell schaden könnte. Mittlerweile sind diese Patienten mit Goldinlays oder Kronen versorgt, oder haben Titanimplantate. Wer weiß schon, dass Gold Quecksilber lebenslang im Kiefer festhält?
Jetzt weiterlesen
Zähne: häufig versteckte Ursache für viele Erkrankungen
24.01.2012
Rheuma, Allergien, Migräne, Augenleiden, Nasennebenhöhlenschmerzen, Magen-Darm-Beschwerden, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Konzentrationsstörungen, ein unerfüllter Kinderwunsch sind nur einige von vielen gesundheitlichen Beeinträchtigungen deren Aufschluss in unserem Mundbereich liegen kann.
Jetzt weiterlesen
Zustand unserer Zähne kann uns viel über Gesundheit unseres Körpers sagen
18.10.2011
Unser Mund samt Zähnen, Zahnfleisch und umgebendem Gewebe ist ein wichtiger Bestandteil des zusammenhänden Systems, welches unser Organismus darstellt. Zwischen dem, was in unserem Mund und anderen Körperorganen passiert gibt es viele biologische Schnittstellen und zusammenhängende Reaktionen. Im heutigen Beitrag möchten wir Ihnen aufzeigen, welche bestimmten Zustände im Mund auf Erkrankungen und Beschwerden im restlichen Körper hindeuten können.
Jetzt weiterlesen
Neues Buch von Dr. Lechner, einem ganzheitlich orientierten Zahnarzt
15.06.2011
Mit seinem neuen Buch „Kavitätenbildende Osteolysen des Kieferknochens“ dokumentiert der ganzheitlich orientierte Zahnarzt J. Lechner unbekannte systemische Wirkungen der aspetischen Osteonekrosen „Kieferostitis“ und „NICO“ im Kiefer; auf 274 Seiten und mit über 270 Literaturzitaten wird der Begriff „Zahn-Störfelder“ auf eine neue wissenschaftliche Basis gestellt:
Jetzt weiterlesen
Wurzelbehandlungen haben negativen Einfluss auf unsere Gesundheit
08.03.2011
Hier das Interview mit George Meinig, einem Zahnarzt und Gründer der American Association of Endodontists. Er fand bei seinen Recherchen heraus, dass in einer großen, allgemein anerkannten Dokumentation von systemischen Erkrankungen viele davon aus latenten Infektionen von Zahnwurzeln entstanden sind.


Jetzt weiterlesen
Warum sollte man Zahnwurzelbehandlungen vermeiden
07.03.2011
Viele Menschen haben Fragen zu Behandlungen von Wurzelkanälen. So ist es nun an der Zeit, einen Artikel darüber zu schreiben. Er basiert auf einem Interview mit Dr. George Meinig, Zahnarzt, einem Spezialisten im Bereich der Information über die Gefahren, die von Wurzelkanälen ausgehen und Buchautor zu diesem Thema (Root Canal Cover-Up). In den 90er Jahren war es die beste Option für einen Patienten, sich die Zähne extrahieren und gegebenenfalls sich Brücken einsetzen zu lassen. In den letzten Jahren konnten Implantate aus Zirkonoxid, aus nicht-reaktivem Metall, hergestellt werden: das ist jetzt die Alternative einer Wurzelbehandlung.
Jetzt weiterlesen
Nach Entfernung von Quecksilber - welches Material ersetzt am besten Ihre Amalgan-Füllung?
21.02.2011
Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass Quecksilber gefährlich für die menschliche Gesundheit ist, weil es sich im Körper ansammelt und die Zellen schädigt. Quecksilber ist ein starkes Nervengift, das zu Gedächtnisverlust, Kopfschmerzen, Koordinationsverlust, körperlicher Schwäche, Nierenschäden, Atemwegserkrankungen, Unfruchtbarkeit, Geburtsschäden und psychiatrischen Auffälligkeiten führen kann. Merkur wird auch in Verbindung mit Multipler Sklerose, Amyotropher Lateralsklerose (ALS), Parkinson, Alzheimer, Arthritis und Lupus gebracht.
Jetzt weiterlesen
Warum Arbeiten an den Zähnen und Infektionen im Mund Wurzeln vieler Krankheiten sein können?
18.12.2010
Die Zähne sind ein großer Teil eines Puzzles von Gesundheit und Krankheit. Es gibt eine Reihe von Szenarien, in denen die Zähne und die Art, wie Zahnärzte mit den Zähnen arbeiten eine Rolle bei Krankheiten spielen können. Zweck dieses Artikels ist es, diese verschiedenen Szenarien zu beschreiben.

Jetzt weiterlesen
Schulterschmerzen, Herzrasen oder Gedächtnistörungen - Fälle für den Zahnarzt?
03.10.2010

Verträglichkeit von Kunststoff-Füllungen und -Klebern (Kompositen): Praxisbericht von Dr. Just Neiss, Zahnarzt in Heidelberg

Komposite gelten im Allgemeinen als verträglich. Ob diese Auffassung zurecht besteht, wird erst die Zukunft erweisen, denn weiterhin sind ihre biologischen Wirkungen weitestgehend ungeklärt und Forscher mahnen immer wieder "weitere Untersuchungen" an. Dr. Just Neiss beschreibt in seinem sehr nachdenklich stimmenden Artikel, wie auf der Basis kinesiologischer Diagnostik erstaunliche Ergebnisse erzielt werden können und warum er für eine Neubewertung des Risikopotentials der Komposite plädiert.

Jetzt weiterlesen
Diabetes und Parodontitis: Gibt es zwischen beiden einen Zusammenhang?
02.06.2010
In Großbritannien haben Mediziner der Universität of Edinburgh einen Zusammenhang zwischen Zahngesundheit und Blutzuckerspiegel aufgedeckt
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH