Tags:

Emmer – die Wiederentdeckung einer alten Kulturpflanze
02.06.2014
Es gibt wahrscheinlich nur wenige Menschen, die von sich behaupten können, schon einmal ein Lebensmittel mit Emmer gegessen zu haben. Wahrscheinlich hören viele diesen Namen sogar zum ersten Mal. Doch bereits die Römer nutzten das als Zweikorn bekannte Getreide als Grundnahrungsmittel bis es von Weizen, Dinkel und Roggen verdrängt wurde. Inzwischen ist  Emmer, eine der ältesten kultivierten Pflanzen Europas, fast gänzlich aus unseren Küchen verschwunden. Doch seit einigen Jahrzehnten steht das Getreide, das selbst zur Gattung des Weizen gehört, wieder im Blickpunkt einiger Wissenschaftler.
Jetzt weiterlesen
Handys und Kinder: Worin besteht die Gefahr für die Kindergesundheit?
11.09.2012
Vor allem schwangere Frauen und Familien mit Kleinkindern sollten darüber Bescheid wissen, wie beeinträchtigend für die Gesundheit ihrer Kinder eine intensive Nutzung von Handys sein kann. Kinder und Handys: das gehört einfach nicht zusammen und man sollte schon während der Schwangerschaft darauf achten, das Handy möglichst weit weg vom Babybauch zu halten. Das kleine Gehirn des Kindes kann durch die Strahlung Schäden nehmen. Vor allem steigert sich dadurch das Risiko, ADHS und Verhaltensstörungen zu entwickeln.
Jetzt weiterlesen
Zusammenhang zwischen einer gestörten Darmflora und psychischen Störungen bei Kindern
18.06.2012
Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen einer abnormen Darmflora und Störungen der psychischen Entwicklung des Gehirns bei Kindern. Die Forscherin Dr. Campbell-McBride hat sich in einer  Untersuchung den Wechselwirkungen zwischen Darm und Gehirn gewidmet. Ihre Untersuchungen haben zu dem Fazit geführt, dass die bakteriellen Darmschäden das Ergebnis einer schlecht entwickelten oder unausgewogenen Darmflora sind. Dies kann unter Umständen zu einer Vielzahl von psychischen Störungen führen wie u.a.  Autismus, ADHS, Attention Deficit Disorder (ADD), Dyslexie, Dyspraxie oder obsessiver Zwangsstörung.
Jetzt weiterlesen
Omega-3 Säuren und ihre Rolle bei ADHS Störungen
01.02.2011
Hier der zweite Teil des Beitrags zum Thema ADHS/Konzentrationsstörungen und wie dabei über Ernährung natürlich vorgegangen werden kann. In diesem Artikel finden Sie Informationen zu Eigenschaften und zur Bedeutung vom Krillöl, welche es zu einer der besten Quellen für tierische Omega-3-Fette machen. Im Text können Sie auch erfahren, was die pflanzlichen und tierischen Säuren unterscheidet und warum sie nicht austauschbar sind. Und nicht zu vergessen: obwohl der Artikel auf Vorteile von Omega-3-Säuren bei ADHS und Konzentrationsstörungen fokussiert, darf die Rolle dieser wervollen Fette für andere Aspekte unserer Gesundheit nicht weggedacht werden.
Jetzt weiterlesen
Krillöl bei Konzentrationsstörungen und ADHS
27.01.2011
Eine klinische Studie bei Kindern mit ADHS zeigte, dass sich ihr Zustand deutlich verbessert hat, nachdem ihre Ernährung mit Krillöl in einem Zeitraum von 13 Wochen ergänzt worden war. Dies konnte sowohl durch klinische Ergebnisse und auch EEG-Muster identifiziert werden. Die EEG-Muster der Studienteilnehmer wurden mit einer Datenbank von mehr als 400 Kindern mit einer etablierten ADHS-Diagnose verglichen, diese bietet reichlich Vergleichsdaten. Dr. Hogne Wik sagte: "Dies ist eine wichtige Beobachtung zur Identifizierung positiver Wirkungen auf das zentrale Nervensystem (ZNS) nach Supplementierung von Krill-Öl beim Menschen (zum ersten Mal mit durchgeführten Ziel EEG-Messungen). Vor und nach einer 90-tägigen Frist der Behandlung mit Krill-Öl beobachtete Verbesserungen wurden in einer klinischen Studie bestätigt. "

NPI Centrum berichtet: "... Krill is a pure, natural source of the health-promoting EPA & DHA omega-3 essential fatty acids and the naturally occurring antioxidant astaxanthin."

Jetzt weiterlesen
vioma GmbH