Tags:

Kann Multiple Sklerose durch Verzehr dieser Lebensmittel in 9 Monaten umgekehrt werden? (eine Erfolgsgeschichte von Dr. Terry Wahls)
18.01.2012
Multiple Sklerose (MS) ist eine chronische, degenerative Erkrankung der Nerven im Gehirn und der Wirbelsäule, die durch Myelinschäden verursacht wird. Dr. Terry Wahls erzählt eine inspirierende Geschichte, wie sie ihre Multiple Sklerose durch die Umstellung auf eine Paleo-Diät (auf frische Rohkost konzentriert), reich an spezifischen Nährstoffen, die für die ordnungsgemäße Funktion von Myelin und der Mitochondrien benötigt wird, umkehrte.
Jetzt weiterlesen
Kann eine Störung der Blutgefäße im Nacken Multiple Sklerose verursachen?
03.01.2012
Dr. Paolo Zamboni hat eine völlig neue Vorstellung davon, wie Multiple Sklerose behandelt werden kann. Er stellte fest, dass das Gehirn von MS-Patienten höhere Konzentrationen von Eisen aufweist, welche atypisch für den Zeitpunkt der Erkrankung waren. Diese Eisenablagerungen hatten ein einzigartiges Muster, oft bildeten sie sich im Kern des Gehirns, um die Venen herum, die normalerweise das Blut aus dem Kopf abtransportieren.
Jetzt weiterlesen
Multiple Sklerose: Vitamin D erhöht die Wirksamkeit der konventionellen Therapie
27.09.2011
An einer Multiplen Sklerose leiden in Deutschland etwa 122 Tausend Menschen, darunter sind junge Erwachsenen am häufigsten betroffen. In Makroperspektive sind diejenigen von MS bedroht, die die kühleren klimatischen Zonen besiedeln, etwa Mittel- und Nordeuropa, USA oder Südkanada. Bisherigen Forschungen zufolge beteiligen sich an der Multiplen Sklerose mehrere Faktoren. Umweltfaktoren und Vitamin-D-Stoffwechsel spielen dabei eine große Rolle.

Jetzt weiterlesen
Wie kann man Multiple Sklerose nachhaltig und ohne Nebenwirkungen behandeln?
27.08.2011
Viele der empfohlenen Vorbeugungstrategien bei der Multiplen Sklerose sind identisch mit den allgemeinen Grundsätzen der Gesundheitsdienste. Aber ein paar davon gelten als spezifisch für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie MS.


Jetzt weiterlesen
Zu wenig UVB Strahlung begünstigt Entstehung einer Multiplen Sklerose
26.08.2011
Neue Forschungen zeigen, dass zu wenig Sonnenlicht, mit Drüsenfieber gekoppelt, die Entwicklung Multipler Sklerose (MS) begünstigen kann. Dies könnte ein Grund dafür sein, dass die MS häufiger auftritt, je weiter entfernt die Menschen vom Äquator leben. Eine andere ursächliche Verbindung besteht zwischen der Multiplen Sklerose und Vitamin-D, dessen Mangel mitunter aus der Unterversorgung des Körpers in Sonneneinstrahlung resultiert.
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH