Tags:

Wie kann man das Brustkrebs-Risiko verringern
01.11.2010
441287_r_by_rike_pixeliode

Mammographie kann nicht verhindern, dass Sie an Brustkrebs erkranken, und laut der aktuellen Studie führt sie zur Verbesserung von Überlebenschancen nur sehr geringfügig.

Die beste Strategie, zu der ich alle Frauen ermutige, besteht darin, sich nicht auf die jährliche Mammografie zu beschränken und aufs Glück zu hoffen sondern viel mehr den Lebensstil zu ändern, was erst die Kraft hat, das Risiko zu senken, an Brustkrebs zu erkranken.

Forscher schätzen, dass etwa 40 % der Brustkrebsfälle in den USA oder etwa 70.000 Fälle jährlich, durch Veränderungen der Lebensgewohnheiten verhindert werden könnten.

 

Gesunde Ernährung, regelmäßige körperliche Bewegung sowie Fürsorge für die emotionale Gesundheit sind die Eckpfeiler fast jeder Krebsprävention.

Ein weiterer Faktor, den man auf keinen Fall außer Acht lassen sollte, ist die Optimierung des Vitamin-D-Spiegels. Vitamin D, ein Steroidhormon, das praktisch jede Zelle im Körper beeinflusst, ist eine kraftvolle Waffe gegen den Krebs.

Laut einer bahnbrechenden Studie könnten jährlich rund 600.000 Fälle von Brust-und Darmkrebs verhindert werden, wenn die Menschen weltweit ihren Vitamin D-Spiegel erhöhen würden. Die angeführte Schätzung betrifft nur die Todesfälle infolge dieser 2 Krebsarten, wobei das Vitamin D eine Wirkung gegen mindestens 16 verschiedene Arten von Krebs aufweist!

Es gibt auch Untersuchungen, die belegen, dass eine einfache Ergänzung der Ernährung mit tierischen Omega-3-Fetten, wie z.B. das Krillöl das Brustkrebsrisiko um 32 % reduzieren könnte und das ist eine weitere Strategie, zu der ich Sie sehr ermutigen möchte.

 

Was ist ein Screening?

Effektive Methoden zur Krebsvorsorge sind wichtig, aber Mammographie ist einfach keine sichere oder effektive Methode.

Stattdessen empfehle ich dringend, die Vorteile des sicheren und effektiven alternativen thermographischen Mammographie-Screening zu prüfen, besonders wenn Sie jung sind und wenn Sie noch keiner Diagnose oder Behandlung unterzogen wurden.

Durch die Messung der Strahlung der Infrarot-Wärme im Körper, kann das thermographische Screening die Anzeichen von Brustkrebs identifizieren und das sogar um 10 Jahre früher als es mit der Mammographie oder durch eine Körperuntersuchung möglich wäre.

Dank Thermografie ist Früherkennung von Krebs noch vor der Tumorbildung möglich, denn durch diese Methode werden die ersten Stadien der Angiogenese aufgezeichnet: die Entstehung direkter Blutzufuhr zu Krebszellen, was das Tumorwachstum voraussetzt.

In einer wissenschaftlichen Arbeit liefert Dr. Li den zwingenden Beweis, dass durch die verstärkte Aufnahme von anti-angiogenetischer Ernährung während Ihrer Diät, Sie in der Lage sind, Tumore verhungern zu lassen bzw. sie am Entstehen hindern, da sie wie alle Zellen zum Wachsen genügend Blutzufuhr benötigen.

Sollten Sie sich einem Thermografischen Screening unterziehen und entdecken, dass Angiogenese stattfindet, was bedeutet, dass winzige Blutgefäße in ein Gebiet zu sprossen beginnen, um Krebszellen zu versorgen, haben Sie nun JAHRE zur Verfügung, um sich effektiv „selbst“ zuheilen (obwohl sie nach konventionellen Standards noch nicht krank sind) durch die Einführung eines lebensrettenden Lebensstils.

Dies würde logischerweise auch erhöhte Mengen an anti-angiogenetischen Nahrungsmitteln wie rote Trauben, Beeren, Kurkuma und Brokkoli einschließen, um nur einige zu nennen.

 

Quelle: Dr. Mercola, http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2010/10/15/mammograms-much-less-useful-than-previously-believed.aspx

Bildquelle: Bildquelle: Rike / pixelio.de

 

Verwandte Artikel:

1. Mammographie ist weniger wirksam als man denkt

2. Mediterrane Diät senkt Brustkrebsrisiko bei postmenopausalen Frauen

3. Brustkrebs: Früherkennung durch Infrarotthermographie

4. Bittermelone gegen Brustkrebs

5. Soja schützt vor Brustkrebs

6. Brustkrebsprävention mit Hilfe der Infrarot-Thermographie 

7. Der Oktober war der Brustkrebs-Monat – Was sie wissen müssen...

8. Natürliche Methoden für gesunde und schöne Brüste

9. 99% der Brustkrebs-Gewebeproben enthalten diese alltägliche Chemikalie

10. Fructose: das beste Futter für Krebszellen und der große Feind unserer Gesundheit

 

zurück

0 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH