Tags:

Wie kann man das Schnarchen auf natürliche Art und Weise los werden?
17.05.2011
dreams
Konventionell arbeitende Ärzte arbeiten oft mit Medikamenten (einschließlich Antidepressiva) und/oder empfehlen gar eine Operation zur Behandlung des Schnarchens und der Schlafapnoe. Diese Methoden bergen potenziell schwerwiegende Risiken für Ihre Gesundheit. Es gibt einige natürliche Möglichkeiten, die Ihnen helfen, die Ursachen des Schnarchens zu beheben...



Bevor Sie in diese Möglichkeiten eingewiesen werden, wird aufgezeigt wie folgt: Wenn Ihr Schnarchen durch Schlafapnoe verursacht ist, wird Ihnen wahrscheinlich nasal Continuous Positive Airway Pressure (CPAP), die häufigste Behandlung der Schlafapnoe angeboten werden.

Zu der CPAP-Methode gehört das Tragen einer Maske, die Ihnen das Atmen durch die Nase erleichtert, während Sie schlafen. Der Luftdruck ist konstant und so eingestellt, dass Sie gerade genug Luft erhalten, um Ihre Kehle vor dem kollabieren während des Schlafes zu hindern.

Die Behandlung mit einer CPAP Maske verhindert während des Gebrauchs das Schnarchen, aber die Apnoe-Episoden kehren zurück, wenn die CPAP-Maskenbeatmung gestoppt wird, oder wenn sie falsch angelegt ist. Dies stellt somit keine dauerhafte Lösung dar und ist sicherlich nicht die Empfehlung der ersten Wahl.

Wenn Sie für einige Zeit eine CPAP-Beatmung benötigen, dann ist das in Ordnung, es ist nicht intrinsisch gefährlich - aber es dient eindeutig nicht der Behandlung der Ursache des Problems.


Wie können Schnarchprobleme auf natürliche Art und Weise gelöst werden?

Zu den anderen natürlichen, nicht-invasiven Techniken, die Ihnen helfen, das Schnarchen verlieren zu können, gehören:

1) Versuchen Sie auf der Seite zu schlafen

Schlafen auf einer Seite ist den Versuch wert, für einige von Ihnen ist das vielleicht die einfachste Methode, das Schnarchen zu beenden, vorausgesetzt, Sie haben dann einen ruhigen Nachtschlaf.

Auch ein Grund, warum das Schlafen auf der Seite statt auf dem Rücken zu empfehlen ist: das Schnarchen tritt oft wegen nachlassender Muskelkraft in Hals und Zunge auf. Wenn Sie auf dem Rücken liegen, können Hals- und Zungenmuskulatur mit Leichtigkeit zurück in den Rachen fallen, was zu einer Schwingung führt, wenn Sie dann kämpfen müssen, um während des Schlafens zu atmen.

2) Zahnschienen

Es gibt viele Zahnärzte, die auf diesem Gebiet spezialisiert sind und diese setzen ein Gerät ein, das zur Öffnung Ihrer Atemwege dient, damit die Zunge genug Platz hat, nicht in sich zusammenfällt und somit Ihre Atemwege behindert, wenn Sie schlafen.

3) Heben Sie den Kopf des Bettes an

Diese einfache Methode kann auch helfen, den Zusammenbruch der Atemwege zu vermindern. Heben Sie einfach den Kopf Ihres Bettes etwa um vier Zoll, indem Sie Blöcke oder Keile unter die Matratze schieben.

4) Normalisieren Sie Ihr Gewicht

Zusätzliches überflüssiges Gewicht um den Hals kann dazu führen, dass Ihre Kehle eng wird, wenn Sie liegen. Damit haben Sie ein höheres Schnarch-Risiko wenn Sie übergewichtig sind. Normalisieren Sie Ihr Körpergewicht, bereits kleiner Verlust an Gewicht kann einen großen Unterschied machen.

6) Trainieren Sie Ihre Kehle und Zunge:

Eine verstärkte Kehlen- und Zungenmuskulatur macht es weniger wahrscheinlich, dass diese beim Schlafen nach hinten fallen.

Hier ist ein Beispiel für eine solche Übung:
Beginnen Sie, indem Sie Ihre oberen und unteren Backenzähne leicht zusammendrücken. Als nächstes öffnen Sie den Mund, nehmen Sie auf Druck Ihre Backenzähne so weit auseinander, wie Sie können, ohne zu überdehnen. Wiederholen Sie diese Übung zehn- bis zwanzig Mal.

6) Verwenden Sie eine Dampfschale:

Versuchen Sie, Ihren Kopf über eine Schüssel mit heißem Wasser zu halten und bedecken es mit einem Handtuch, so dass Sie den Dampf inhalieren können. Vergewissern Sie sich, dass Sie reines Wasser haben, frei von Chlor und anderen Giftstoffen. Führen Sie das Dampfbad durch, kurz bevor sie ins Bett gehen. Ihre Atemwege sind freier und die Schwellungen in Ihren Nasengängen lassen nach, denn auch dieses könnte ein Faktor für das Schnarchen sein.

Sie sollten auch Ihre Schlafumgebung so sauber und staubfrei wie möglich halten, wenn Allergien ein Thema sind.

7) Verwenden Sie Nasenstreifen

Wenn Ihr Problem sich aus Obstruktion im nasalen Durchgang ergibt, dann können Sie mit Hilfe dieses Streifens den Luftstrom freier passieren lassen.

8) Vermeiden Sie Alkohol

Alkohol und andere Muskel-entspannende Medikamente oder Schlafmittel werden Ihre Zunge und Rachen Muskeln noch mehr entspannen, so dass Ihr Schnarchen schlimmer wird.

9) Vermeiden Sie Milch

Ja, pasteurisierte Milch trinken, besonders nachts, kann auch das Schnarchen verschlimmern, weil diese eine Schleimschicht in Mund und Rachen bilden kann, besser ist es, klares Wasser zu trinken.

10) Vermeiden Sie große Mahlzeiten am späten Abend

Wenn Ihr Magen voll ist, kann er gegen Ihr Zwerchfell drücken, dies stellt eine weitere Begrenzung Ihrer Fähigkeit, frei zu atmen dar.

Sobald Ihr Schnarchproblem behoben ist, werden Sie feststellen, dass Sie und Ihr Partner viel mehr ruhig schlafen. Wenn nicht, versuchen Sie diese Schlaf-Probleme mit neuen und weiteren Methoden zu beheben.

Bild by Karolina Jezewska

Verwandte Artikel

1. Besser schlafen – welche Möglichkeiten die biologische Medizin bietet
2. Wirksame Rituale für guten Schlaf
3. Gesundes Wohnen und Bauen
4. Reduziert Schlafen auf der Seite das Schnarchen?
5. Welche Schlafposition ist die gesündeste?
6. Schlafapnoe: die Atemstörungen im Schlaf können schwerwiegende Folgen für die Gesundheit haben
7. Tipps für besseres Schlafen

zurück

1 Kommentare

24.09.2014 16:12 Juliane sagt:
Anti-Schnarch-Vorrichtung
Also wir haben das hier aufgeführte alles versucht, keines hat wirklich etwas geholfen, schon gar nicht diese Nasenstreifen aus der Apotheke. Mein Mann hat sich vor zwei Wochen den Anti Snore Guard von Stella White bestellt und jetzt klappt es eigentlich, also zumindest ich kann wieder ruhig schlafen. lg, Juliane

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH