Tags:

Wie man eine Glutenintoleranz oder die Zöliakie Krankheit behandeln kann
19.05.2010
bauchkraempfe

Warum gibt es vermehrt Gluten Intoleranzen? (Teil 5)

Üblicherweise reicht eine Glutenvermeidung von ein oder zwei Wochen aus, um eine signifikante Verbesserung nachweisen zu können.

Die Behandlung der Glutenintoleranz der Zöliakie Krankheit beinhaltet eine glutenfreie Diät. Das bedeutet eine Vermeidung jeglicher Getreidearten oder anderer Nahrungsmittel, die Gluten enthalten. Mit Hilfe eines Bluttests kann festgestellt werden, ob sich die aktuelle Situation des Patienten verbessert oder verschlechtert hat.

Trotzdem zeigt meine Erfahrung, dass 75-80% aller Menschen von der Getreidevermeidung profitieren können, egal ob es sich um aufkeimendes Getreide handelt, ob man an Glutenintoleranz leidet, oder nicht. Das liegt daran, dass Getreide üblicherweise schnell in Zucker gespalten wird, was einen Anstieg von Insulin verursacht und andere gesundheitliche Probleme verschlimmern kann.

Bei diesen Problemen handelt es sich um:

Die einzigen bestehenden Ausnahmen sind die, bei denen es sich beim Ernährungstyp um Kohlenhydrat-Typen handelt, die nicht an einer Glutenintoleranz leiden. Trotzdem ist es wichtig, den Unterschied zwischen den Gemüsekohlehydraten und den Getreidekohlehydraten zu kennen, auch wenn man beide als „Kohlenhydrate" bezeichnet. Im Gegensatz zu den Gemüsekohlehydraten braucht man die Kohlenhydrate des Getreides nicht in großen Mengen in der Ernährung.

Die vermehrte Verbreitung der Zöliakie Krankheit ist ein klarer Beweis, dass wir nicht dafür geschaffen sind, so große Mengen an stärke- und zuckerreichem Essen zu uns zu nehmen, was Viele jedoch tun.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die meisten Leute viel zu viel Brot, Cerealien, Nudeln und Getreide zu sich nehmen (dieses aus Getreide, nicht mit Gemüsekohlenhydraten), Reis, Kartoffeln und Kuchen, was negative gesundheitliche Konsequenzen nach sich zieht.

Und ja, dies beinhaltet auch Erdfrüchte/Gemüse/Getreide. Sie sind offensichtlich aufgrund einer Vielzahl von Gründen gesünder für uns; wenn man jedoch das Endergebnis betrachtet, verursachen beide die gleichen Schäden: Reaktionen mit dem Protein Gliadin im Weizen und einen negativen Einfluss auf die Insulin Stoffwechselprodukte.

Tatsächlich haben zwei Drittel der amerikanischen Bevölkerung Übergewicht oder sind adipös, und einer von vier Amerikanern ist Diabetiker oder prädestiniert dafür, Diabetiker zu werden.  Das sind klare Anzeichen dafür, dass sich unsere Ernährung zu sehr von den Normen entfernt hat, die dem Körper gut tun.

Glücklicherweise gibt es in Amerika Gemeinden, in denen Übergewichtige zur Minderheit gehören. Ich verbrachte 10 Tage in den Aspen, Colorado Anfang Juli und ich schätze, dass weniger als 5% der Bevölkerung dort übergewichtig sind. Natürlich gibt es in Europa viele Gemeinden, in denen die Rate so niedrig ist, doch das ist für die Vereinigten Staaten höchst ungewöhnlich.

Bildquelle: berlinrob / Clipdealer 

 

Verwandte Artikel:

1. Fettleibigkeit: drei Variablen welche die Fettleibigkeit bei Kindern beeinflussen

2. Hoher Blutdruck und Fettleibigkeit: neu entdeckte Ursache

3. Versteckte Gluten-Quellen

4. Die zahlreichen Symptome der Gluten Intoleranz

5. Was verursacht die Zöliakie Krankheit?

6. Warum gibt es vermehrt Gluten Intoleranzen? (Teil 1) 

7. Kohlenhydrate und ihre Anti-Aging Eigenschaften

8. Leaky Gut-Syndrom: das Syndrom des löchrigen Darmes

9. Können Probiotika die Entwicklung von Zöliakie verhindern?

10. Hochspannend, was der Darm für uns zu bieten hat!

zurück

3 Kommentare

21.11.2014 09:40 Biomedizin Blog (BioMedical Center Speyer) sagt:
Gluten-Intoleranzen
Sehr geehrter Herr/Frau Imbach,

ist Ihre Gluten-Intoleranz denn ein gesicherter Befund? Oder können es auch andere Gründe sein? Sie vorab sollten vielleicht einen Immunstatus machen lassen.

Viele Grüße,
Ihr Biomedizin-Blog-Team
21.11.2014 09:39 Biomedizin Blog (BioMedical Center Speyer) sagt:
Gluten-Intoleranzen
Sehr geehrter Herr/Frau Imbach,

ist Ihre Gluten-Intoleranz denn ein gesicherter Befund? Oder können es auch andere Gründe sein? Sie vorab sollten vielleicht einen Immunstatus machen lassen.

Viele Grüße,
Ihr Biomedizin-Blog-Team
21.11.2014 01:12 Imbach sagt:
Gluten
20:11.14 Gluten heute im Kaugummi trident,meine gesicht ist geschwollen meine linken Augen jukt sehr wie verbrennt auch geschwollen Bauchschmerzen.
Und meine ganzen Körper wie nädel stechen ist das Gefühle fürchterlich
Geschwollen Halsschmerzen ich krieg kein Luft keinen Arzt nimm mich im Ernst!
Wie kann ich mich entgiften wenn ich etwas mit versteckt Gluten Essen????
Danke euch
,

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Name:
E-Mail:
Betreff:

captcha

vioma GmbH