Tags:

So schützen Sie Ihr Herz: Das Natrium-Kalium-Verhältnis ist wichtiger als reiner Salzkonsum
18.11.2014
Die Verunglimpfung von Salz ist ähnlich dem der Fette. So wie es gesunde Fette gibt, die für eine optimale Gesundheit stehen, und ungesunde Fette, die zu gesundheitlichen Problemen führen, gibt es gesunde und ungesunde Salzarten. „Der Teufel steckt auch hier im Detail“, wie das Sprichwort sagt.
Jetzt weiterlesen
"Probiotika" - Was muss man sich darunter vorstellen
11.11.2014
Probiotika sind lebende Mikroorganismen, die bei Einnahme in ausreichender Menge in den Darm gelangen und dort positive gesundheitliche Wirkungen erzielen können.
Jetzt weiterlesen
Süßen ohne Kalorien? – Achtung: Süßstoffe machen womöglich krank und dick!
17.10.2014
Wer heutzutage auf seine Linie achten, aber dennoch Süßes nicht verschmähen will, der greift gerne zu künstlichen Süßstoffen. Vor allem in den zuckerfreien Verkaufsschlagern Softdrinks und Bonbons sind Süßstoffe in großen Mengen enthalten. Sie bringen (fast) keine Kalorien in den Magen und galten daher bis jetzt als Abnehmhilfe und Schutz vor Zuckerkrankheit. Beides scheint aber leider falsch zu sein …
Jetzt weiterlesen
Warum wir zu viel essen, und wie wir dies stoppen können
05.08.2014
Neuere Forschungsergebnisse haben gezeigt, dass Kalorien aus Brot, raffiniertem Zucker und verarbeiteten Lebensmitteln die Überernährung fördern, während Kalorien aus frischem, ganzem Gemüse, Eiweiß und Faserstoffen die Hungergefühle verringern.
Jetzt weiterlesen
Emmer – die Wiederentdeckung einer alten Kulturpflanze
02.06.2014
Es gibt wahrscheinlich nur wenige Menschen, die von sich behaupten können, schon einmal ein Lebensmittel mit Emmer gegessen zu haben. Wahrscheinlich hören viele diesen Namen sogar zum ersten Mal. Doch bereits die Römer nutzten das als Zweikorn bekannte Getreide als Grundnahrungsmittel bis es von Weizen, Dinkel und Roggen verdrängt wurde. Inzwischen ist  Emmer, eine der ältesten kultivierten Pflanzen Europas, fast gänzlich aus unseren Küchen verschwunden. Doch seit einigen Jahrzehnten steht das Getreide, das selbst zur Gattung des Weizen gehört, wieder im Blickpunkt einiger Wissenschaftler.
Jetzt weiterlesen
Käse schützt Herz, Gehirn und Knochen
23.04.2014
Käse gehört zur gesunden Ernährung, denn er ist reich an Calcium, Vitamin D und Vitamin K2, welche Knochen und Zähnen aufbauen und die Herzarterien freihalten. Allerdings geht es dabei nicht um einen verarbeiteten Käse, sondern um einen hochwertigen, echten Käse. Lesen Sie mehr, was einen gesunden Käse ausmacht und welche gesundheitlichen Vorteile er uns zu bieten hat.
Jetzt weiterlesen
Vermeidung von Gluten und Kasein in der Ernährung bei Kindern mit Autismus kann zu psychosozialen Verbesserungen führen!
26.03.2014
Dieses Fazit haben Forschungsergebnisse einer Studie an autistischen Kindern aus dem Jahre 2012 ergeben. Teams um zwei Forscherinnen Christine Pennesi und Laura Klein haben Daten von 387 Eltern von Kindern mit Autismus erhoben und ausgewertet. Ziel der Studie war, die Wirksamkeit einer gluten- und kaseinfreien Ernährung bei der Autismus-Erkrankung zu untersuchen.
Jetzt weiterlesen
Künstliche Zusatzstoffe in Lebensmitteln
04.03.2014
Unzählige Lebensmittelzusatzstoffe wie Konservierungsstoffe, künstliche Süßstoffe, Aromen und Farben werden unseren Lebensmitteln verabreicht und machen sie dadurch im besten Fall nutzlos und auf Dauer gefährlich für unsere Gesundheit. Eine natürliche, echte Ernährung ist im Zeitalter der Lebensmittelindustrie paradoxerweise immer seltener und schwieriger zu beschaffen. Dabei ist sie einer der wichtigsten Grundsätze einer nachhaltigen Gesundheit. Greifen Sie dennoch manchmal zu verarbeiteten Lebensmitteln? Dann ist das Lesen des Etiketts von großem Wert für Ihre Gesundheit. Im Folgenden stellen wir einige von den Lebensmittelzusatzstoffen vor, auf die Sie dabei stoßen können und vor denen Sie Ihren Körper möglichst bewahren sollten.
Jetzt weiterlesen
Einfluss von Statinen auf Herzerkrankungen
02.10.2013
Einerseits gehören Statine zu der weltweit am häufigsten verordneten Art von Medikamenten. Andererseits kamen 2012 zwei getrennte Studien zu dem Schluss, dass eine koronare Verkalkung - ein bekannter Marker einer Herzerkrankung - signifikant erhöht ist, wenn Statine eingenommen werden. Im folgenden Beitrag lernen Sie die andere, weniger bekannte Seite der Statine kennen.
Jetzt weiterlesen
Probiotika verringern Nebenwirkungen von Antibiotika und beugen Krankheiten vor
14.05.2013
Das von Alexander Fleming im Jahre 1928 entdeckte Penicillin war einerseits ein Meilenstein in der Medizin, der das längst ersehnte Mittel gegen einst unbehandelbare Krankheiten wie z.B. Syphilis oder Tuberkulose gebracht hatte. Andererseits gab Penicillin den Startschuss für den Siegeszug und die exzessive Nutzung unterschiedlichster Antibiotika, die, wie sich zeigte, einen Widerspruch in sich bergen: eine lokale und schnelle Linderung wird einer möglichen neuen Beschwerde - einer Nebenwirkung gegenübergestellt. Auf der anderen Seite stehen Probiotika: gute Bakterien, welche die antibiotischen Nebenwirkungen ausgleichen können und an sich lebenswichtige Funktionen im Organismus, insbesondere im Darm erfüllen.
Jetzt weiterlesen
Die wichtigste Behandlung bei Heuschnupfen und anderen saisonalen Allergien
18.04.2013
Jedes Jahr zur Heuschnupfenzeit werden Pollenallergiker von brennenden Augen und schniefender Nase heimgesucht. Bei vielen Allergikern kommen regelmäßig schwerste medikamentöse Geschütze wie Antiallergika und Kortison zum Einsatz - Nebenwirkungen inklusive! Diese Methoden lindern lediglich Symptome der Allergie. Eine nachhaltige Befreieung von Allergie kann erst dann erreicht werden, wenn man sich der Ursache für die Allergie widmet: und diese liegt in der Immunschwäche verursachenden beschädigten Darmflora.
Jetzt weiterlesen
Diese Lebensmittel sollten in Ihrem Ernährungsstil einen festen Platz bekommen
27.03.2013
Brokkoli, Spinat, Beeren, grüner Tee, Avocados, Knochen-Brühe, fermentierte Gemüse, Kokosöl, Macadamia-Nüsse - die Einbindung von diesen Leckerbissen in die tägliche Diät unterstützt beim Verlieren von überschüssigen Pfunden, optimiert den Stoffwechsel und führt dem Körper wichtige Nährstoffe zu. So werden Sie gegen viele Erkrankungen besser gewappnet sein. Heute können Sie darüber mehr erfahren.
Jetzt weiterlesen
Gesüßte Getränke erhöhen das Depressions-Risiko
08.03.2013
Lebensmittel haben einen immensen Einfluss auf Ihren Körper und Ihr Gehirn. Das Essen von Vollwertkost ist die beste Unterstützung der geistigen und körperlichen Gesundheit. Die Vermeidung von Zucker (insbesondere Fructose) und künstlichen Süßstoffen ist auf der Grundlage der vorliegenden Beweise ein sehr wichtiger Aspekt der Prävention und/oder Behandlung von Depressionen. Beide tragen zu einer chronischen Entzündung bei und können große Schäden an Ihren Gehirnfunktionen anrichten.
Jetzt weiterlesen
Vorteile von Apfelessig für natürliche Gesundheit
01.02.2013
Es gibt viele Essigarten aber eine kann unsere natürliche Gesundheit besonders gut unterstützen: Apfelessig gilt als Heilmittel bei Allergien, Infektionen der Nasennebenhöhlen, Akne, hohen Cholesterinwerten, Grippe, chronischer Müdigkeit, Candida, saurem Aufstoßen, Halsschmerzen, Kontaktdermatitis, Arthritis und Gicht. Apfelessig bringt auch einen gesunden, rosigen Glanz auf die Haut und kann raue schuppige Haut mildern.
Jetzt weiterlesen
Gemüsereiche Ernährung ist der Schlüssel für die Knochengesundheit
22.01.2013
Bei den meisten Menschen ab dem 30. Lebensjahr beginnt die Knochenmasse allmählich, sich zurückzubilden. Auch Frauen sind eine besondere Risikogruppe, da sich bei ihnen  in den ersten 10 Jahren nach der Menopause oft Osteoporose entwickeln kann. Es gibt einige Wege, diese degenerativen Prozesse zu verlangsamen oder gar zu stoppen. Wie dies verhindert werden kann, wird im heutigen Beitrag erläutert. Eine zentrale Rolle spielen dabei die Lebensmittel, welche reich an Vitamin K2 sind.
Jetzt weiterlesen
Zu viel verarbeitete Fruktose schadet dem Gehirn
13.11.2012
Es ist eine seit langem bekannte Tatsache, dass zu viel an Nahrung mit zu viel Fruktose dem Körper schädigt, indem damit die idealen Bedingungen für Diabetes, Übergewicht und Fettleber entstehen. Aber was bedeutet das für Ihr Gehirn? Forscher untersuchten die Auswirkungen von High-Fructose-Sirup, ähnelnd dem  High Fructose Corn Syrup (HFCS), einem billigen Süßstoff, sechs mal süßer als Rohrzucker, der bei den meisten Softdrinks, verarbeiteten Lebensmitteln und Gewürzen und sogar in der Babynahrung verwendet wird.
Jetzt weiterlesen
Was macht Broccoli so wichtig in der Prävention von Prostatakrebs, Bluthochdruck und Nierenerkrankungen?
23.10.2012
Studien haben gezeigt, dass Broccoli eines der wertvollsten gesundheitsfördernden Lebensmittel ist. Die Wissenschaft hat immer wieder betont und auch bewiesen, dass Mutter Natur der beste Arzt ist und eine gesunde Ernährung die beste Medizin ist. Dank einer besonderen organischen Schwefelverbindung Sulforaphan, kann Broccoli  in einer natürlichen Prävention bestimmter Krankheiten eingesetzt werden. Im heutigen Beitrag erfahren Sie mehr dazu.
Jetzt weiterlesen
Gesunde Schokolade: wie geht das?
09.10.2012
Im folgenden Artikel wird gezeigt, worauf Sie bei der Auswahl von Schokolade achten sollten, um mit gutem Gewissen genießen zu können und dabei noch der eigenen Gesundheit einen Gefallen zu tun. Überzeugen Sie sich auch, wie einfach es geht, eine hausgemachte Schokolade ohne Zucker herzustellen. So können Sie in die Gunst der gesundheitlichen Vorteile von Schokolade kommen und können sicher sein, dass sie in diesem Fall frei von chemischen Zusätzen ist.
Jetzt weiterlesen
Überraschung: Schokolade kann gesund sein!
09.10.2012
Kakao und Schokolade aus dem Samen der Kakao-Pflanze enthalten eine Reihe von Verbindungen, von denen Ihre Gesundheit profitieren kann, darunter Epicatechin und Resveratrol. Wir beschreiben Ihnen im folgenden Artikel die gesundheitlichen Vorteile von Schokolade und zeigen, wie Sie selber einfach und gesund eine hausgemachte Schokolade ohne Zucker herstellen können.
Jetzt weiterlesen
Warum diätetische Lebensmittel und Diät-Getränke die Entstehung von Diabetes fördern
04.09.2012
Für viele von uns wird der Verzehr von Zucker mit der Entwicklung von Diabetes Typ 2 in Verbindung gebracht und um sich vor der Krankheit zu schützen, werden gerne zuckerfreie Diät-Produkte ausgewählt.  In Wirklichkeit aber enthalten gerade diese Diät-Produkte Substanzen, die zu einem Anstieg der Blutzuckerwerte führen und dadurch Diabetes II verursachen können. Der heutige Beitrag ist für alle, die den Zusammenhang zwischen diätetischen Produkten und Diabetes verstehen wollen.
Jetzt weiterlesen
Maissirup - High Fructose Corn Sirup (HFCS) – sehr oft ein versteckter Zucker in Lebensmitteln
25.07.2012
Dieser Bericht ist für Menschen gedacht, die bisher noch nicht wussten, dass, auch wenn sie den Zucker nicht selbst ihrer Ernährung hinzufügen, ihre Lebensmittel bereits versteckte Zucker, einschließlich Maissirup (High Fructose Corn Sirup, abgekürzt HFCS) enthalten. Maissirup ist in praktisch allen verarbeiteten Lebensmitteln enthalten, in Joghurt und Soßen, in Brot und Limonaden und steht im Zusammenhang mit vielen gesundheitlichen Problemen.
Jetzt weiterlesen
5 Tage Basenfasten mit CFI Speyer: entschlacken, entsäuern, abnehmen und sich dabei wohl fühlen
31.05.2012
Basenfasten ist wahrscheinlich die angenehmste und einfachste Art des Fastens. Dabei geht es um eine zeitbegrenzte und freiwillige Ernährungsumstellung auf basische Lebensmittel mit gleichzeitigem Verzicht auf säurebildende Nahrung, u.a. Fleisch, Wurst, Fisch, Eier, Milchprodukte, Süßigkeiten. Ziel des Basenfastens ist es, den übersäuerten Körper zu entsäuern und zu entschlacken. Der tolle Nebeneffekt ist zusätzlich eine kontrollierte Gewichtsreduzierung. In einem 5-tägigen Basenfasten-Kurs können Sie mit der CFI-Ernährungsberaterin Leonie Keller und den CFI Ärzten die Basenfasten-Methode lernen und direkt ausprobieren.
Jetzt weiterlesen
Kurkuma lindert Schmerzen und Entzündungen bei Arthrose
29.03.2012
Eine Studie zeigt, dass die Gabe von Curcumin bei Patienten mit Osteoarthritis Arthrose Schmerzen lindern kann und die Mobilität verbessern kann. Es kann auch zu einer Verminderung einer Reihe von entzündlichen Markern kommen. 100 Patienten mit Arthrose wurden in zwei Gruppen eingeteilt - der ersten Gruppe wurde die "beste verfügbare Behandlung" gegeben und der zweiten Gruppe wurde die gleiche Behandlung mit 200 mg Curcumin täglich zusätzlich verabreicht.
Jetzt weiterlesen
Die Gefahren des Süßstoffes Aspartam
12.01.2012
Nach Ansicht einiger Experten, wie z. B. Dr. Russell Blaylock, Professor für Neurochirurgie an der Medizinischen Universität von Mississippi, werden durch die Einnahme großer Mengen von Asparaginsäure aus Aspartam schwere chronische neurologische Störungen und eine Vielzahl anderer akuter Symptome verursacht.
Jetzt weiterlesen
Probiotika sind eine optimale Unterstützung Ihres Immunsystems
29.11.2011
Probiotische Bakterien, die lebenden Mikroorganismen, welche positive Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit haben wurden bisher vor allem als Behandlungsmöglichkeiten für verschiedene Magen-Darm-Erkrankungen und Allergien untersucht, und dies überwiegend bei Kindern und Jugendlichen. Allerdings können sie viel mehr gutes für unseren Körper bewirken! In dem heutigen Artikel setzen wir das Thema der Kraft der Probiotika fort und präsentieren die weitgefächerten Vorteile der guten Bakterien auf unsere ganzheitliche Gesundheit.
Jetzt weiterlesen
Natürliche Wege, um Nierensteine in Schach zu halten
25.11.2011
Bei Nierensteinen spielen diätetische Faktoren eine große Rolle, vor allem die Vermeidung von Zucker, nicht-fermentierten Sojaprodukten und Soda. Man kann durch die Aufnahme von Magnesium und reichliches Trinken qualitativen, sauberen Wassers die Entstehung der meisten Nierensteine verhindern. Der größte Risikofaktor ist ein nicht ausreichender Wasserhaushalt.
Jetzt weiterlesen
Stevia- der gesunde Zuckerersatz bringt neue Hoffnung für Diabetiker und Übergewichtige
16.11.2011
Während Stevia (Stevia rebaudiana), auch Zuckerhut, Süßkraut, Honigkraut, Süßblatt genannt in anderen Ländern wie den USA, Australien, Japan und der Schweiz als bewährtes Nahrungsergänzungsmittel gilt, mussten wir in der EU über 10 Jahren auf seine Legalisierung warten. Jetzt ist es so weit: ab Dezember 2011 soll Stevia auf dem Markt legal erhältlich sein und zwar nicht mehr als kosmetisches Produkt, sondern als Nahrungsergänzungsmittel! Die EU-Kommission hat Stevia in 31 Lebensmittelkategorien genehmigt, u.a. in Schokolade, Softdrinks und Müsli.
Jetzt weiterlesen
Fructose: das beste Futter für Krebszellen und der große Feind unserer Gesundheit
15.11.2011
Es gibt zwingende Beweise und die übereinstimmende Meinung vieler Experten, dass die übermäßige Fructose-Zufuhr giftig für den Körper ist. Im Gegensatz zu Fructose, kann fast jede Zelle in Ihrem Körper Glukose direkt verwenden. Fructose hingegen wird in erster Linie in der Leber metabolisiert und kann als Substrat für das zunehmende Wachstum von Krebszellen dienen.
Jetzt weiterlesen
Peace food - Rüdiger Dahlke präsentiert sein neues Buch in Heidelberg
12.11.2011
Der Vortrag zu dem neuen Buch "Peace Food" des Arztes und Psychotherapeuten Rüdiger Dahlke fand im Rahmen des Gesundheitssymposiums der Deutschen Gesellschaft für Andullationstherapie statt. Der Buchautor thematisiert engagiert und mit Herzblut in seinem Buch, was im CFI Speyer gelebt wird: frische Kost, biologisch-organisch hergestellt mit regionaler Herkunft.
Jetzt weiterlesen
Kurkuma hilft beim Abnehmen
26.10.2011
Einsatz von Kurkuma ist wegen der antientzündlichen Eigenschaften jeder Zeit eine gute Entscheidung. Vor allem aber sollten zu diesem Gewürz diejenigen greifen, die ihre überschüssigen Pfunde los werden und ihr gewünschtes Gewicht auch auf Dauer beibehalten möchten. Wer sein Ernährungsprogramm um Kurkuma ergänzt, beugt chronischen Entzündungen im Körper vor, die unter anderem Verursacher von Stoffwechselstörungen sind.
Jetzt weiterlesen
Kurkuma kann in der biologischen Krebstherapie eingesetzt werden
04.10.2011
Kurkuma gehört zu der Ingwer-Familie, sie wird auch gelber Ingwer, Gilbwurzel oder Gelbwurzel genannt. Die intensive gelbe Farbe verdankt Kurkuma ihrem Wirkstoff Curcumin. Seine gesunden Eigenschaften haben der Kurkuma Einzug in die Naturheilkunde verschafft, denn Curcumin weist antioxidative, entzündungshemmende und krebshemmende Wirkung auf.
Jetzt weiterlesen
Öko-Test deckt Verunreinigungen im Mineralwasser auf
06.09.2011
Der Verband Deutscher Mineralbrunnen e.v. hat sich mit Schreiben vom 27.9.2011 gegen die Inhalte aus dem Öko-Test -Artikel zu verunreinigten Mineralwässern gestellt, die wir hier im Biomedizin-Blog der gesundheits-interessierten Öffentlichkeit bereit gestellt haben. Wegen der Bedrohung, die mittels einer Abmahnung denkbar war, mussten wir diese Hinweise aus dem Öko-Test aus dem Blog heraus nehmen,- zumal unser Blog sich derzeit keine Rechtsstreite leisten kann.
Jetzt weiterlesen
Fehler in der Ernährung, die uns älter machen
10.06.2011
Die Plattform Yahoo Shine stellt fest, dass falsche Ernährung - oder auch das Essen von falschen Lebensmitteln - dazu führen kann, bei den meisten Menschen frühere Symptome einer Alterung herbeizuführen. Hier sind vier Tipps aufgeführt, die Ihnen zeigen, welche Fehler Sie eventuell machen und wie Sie Ihre Ernährung in die richtigen Bahnen lenken können:

Jetzt weiterlesen
Mögliche Wirkung vom Astaxanthin auf unser Gehirn
06.06.2011
Bisher gibt es nur wenige Forschungen, die sich mit den Auswirkungen von Astaxanthin auf Ihr Gehirn beschäftigt haben. Doch was bei den wenigen Forschungen bisher herausgefunden wurde, verspricht Großes.
Jetzt weiterlesen
Astaxanthin: natürliche Medizin für die Augen
04.06.2011
Sicherlich wurde Ihnen in Ihrer Kindheit immer wieder erklärt: "Iss viele Karotten - sie sind gut für Deine Augen". Es ist etwas Wahres an diesem alten Sprichwort, denn die Carotinoide aus Karotten sind wichtig für Ihre Augen, sie enthalten Vitamin A. Allerdings ist das Astaxanthin das ultimative Carotinoid für die Gesundheit der Augen und Verhütung einer Blindheit.
Jetzt weiterlesen
Das Wunder Astaxanthin
03.06.2011
Haben Sie eine Ahnung, woher der wilde Pazifik-Lachs seine faszinierende Farbe her hat? Es ist eine der neuesten Nährstoff-Entdeckungen, gewonnen aus Meeresalgen, genannt Astaxanthin, das ein naher Verwandter von Beta-Carotin ist. Und es spielt eine ungeheuer große Rolle für unsere Gesundheit!

Jetzt weiterlesen
Eine Aufzählung der vielen Möglichkeiten wie Zucker unsere Gesundheit beeinträchtigen kann
20.05.2011
Beigetragen von Nancy Appleton, PhD, Autorin des Buches „Lick The Sugar Habit“ Neben einer Störung der Homöostase können überschüssige Zucker zu einer Reihe von anderen bedeutenden gesundheitlichen Folgen führen. Folgend finden Sie eine Auflistung von einigen durch Zucker verursachten metabolischen Konsequenzen, zusammengefasst aus einer Vielzahl von medizinischen Fachzeitschriften und anderen Publikationen.
Jetzt weiterlesen
Keine Angst vor fettreicher Milch!
19.05.2011
Fast jede Ernährungsberatung empfiehlt Ihnen fettarme oder fettfreie Milch. Aber eine immer größer wachsende Zahl von Experten argumentiert nun, dass es gesünder ist, Milchprodukte jeglicher Art mit normalem Fettgehalt zu sich zu nehmen.
Jetzt weiterlesen
Hilfsstoffe in Lebensmitteln - was landet unbewusst in meinem Magen?
06.05.2011
Hilfsstoffe sind in der Lebensmittelindustrie allgegenwärtig und fast nicht mehr wegzudenken. Seitdem die handwerkliche Herstellungsart in eine maschinengesteuerte Nahrungsproduktion übergegangen ist, ist auch der Konsument anspruchsvoller geworden. Man will die Nahrung wie maßgeschneidert auf den Tisch bekommen: perfekt runde und weiche Brötchen, einen geschmeidig sahnigen Joghurt und zarte Wurstscheiben in einheitlicher Größe. Doch bevor man unkritisch mit den schönen Erzeugnissen liebäugelt, sollte man vielleicht doch inne halten und nachdenken, warum das alles eigentlich so perfekt aussieht?
Jetzt weiterlesen
Wie Gluten uns krank machen kann
29.04.2011

Experten fangen an, die Idee akzeptieren, dass Trägheit und Gewichtszunahme durch einen Stoff hervorgerufen werden können, der in Weizen und vielen anderen Körnern lauert - Gluten. Die Menschen beginnen, diese Tatsache mehr und mehr zur Kenntnis zu nehmen. In den USA wuchs der Verkauf von glutenfreien Produkten in den Jahren 2006 bis 2010 um 30 Prozent.

Jetzt weiterlesen
Vitamin B 12 Mangel: ist dies die Ursache Ihres unerklärlichen chronischen Hustens?
01.04.2011
Vitamin B-12 Mangel ist eine bekannte Ursache für zentrale und periphere Schädigungen am Nervensystem. Er wird mit sensorischer Neuropathie und dem autonomen Nervensystem in Verbindung gebracht – dieses spielt wiederum eine Rolle bei chronischem, unerklärlichem Husten.

Eine kürzlich durchgeführte Studie ergab, dass Vitamin B-12 Mangel Patienten eine höhere Prävalenz von Kehlkopf Hyperreagibilität hatten. Nach einer Nahrungsergänzung mit Vitamin B-12 besserten sich deren Symptome und Kehlkopf, Bronchien und Husten-Schwellenwerte, so wurde angegeben, waren deutlich verbessert.
Jetzt weiterlesen
Omega-3- baut Muskelmasse bei Krebspatienten auf
30.03.2011
Krebspatienten könnte nach einer neuen Studie eine Supplementation mit Omega-3-Fettsäuren helfen, ihre Muskelmasse beizubehalten und sogar verlorene Muskelmasse wieder aufzubauen. Die meisten Patienten, die eine tägliche Ergänzung für die Dauer von 10 Wochen entweder beibehalten haben oder auch dann mit der Einnahme begonnen haben, gewannen an Muskelmasse. Patienten, die bei dieser Art der Nahrungszufuhr nicht beteiligt waren haben an Muskelmasse verloren oder verlorene Muskelmasse nicht wieder aufgebaut.
Jetzt weiterlesen
Das Wunder Magnesium
23.03.2011
Magnesiummangel löst die folgenden 22 gesundheitlichen Beeinträchtigungen aus. Die Einnahme von Magnesium, entweder durch eine Ernährung mit hohem Magnesium-Gehalt, mit grünen Getränken oder reinem Magnesium kann dazu beitragen, diese Beeinträchtigungen zu vermeiden. Hier eine Liste und eine Fülle an Informationen zum Thema Magnesium...

Jetzt weiterlesen
Gedächtnis im Nebel? Fünf Zeichen zur Entwarnung
15.03.2011
Es mag Sie verunsichern, wenn Sie wissen, dass die Alzheimer-Krankheit heute 1,2 Millionen Deutsche betrifft. Aber allein dieses Wissen kann nicht immer das Schlimmste bedeuten. Nach neueren Studien weisen die folgenden fünf Situationen auf normalen, altersbedingten Gedächtnisverlust hin.

Jetzt weiterlesen
Kräuter und Gewürze, die uns jung und gesund halten
14.03.2011
Jedes mal, wenn wir unser Essen würzen, werten wir es buchstäblich auf, ohne eine Kalorie hinzugefügt zu haben. Dank gezielter Verwendung der kleinen Verfeiner verleihen wir unseren Gerichten neue Farbe, tieferen Geschmack, wichtige Vitamine und oftmals medizinische Eigenschaften...Gewürze und Kräuter, so reichlich wie sie vorkommen, haben auch entsprechend unterschiedliche Eigenschaften, von denen wir profitieren können! Hier eine Liste mit einigen Gewürztipps für gesundheitsbewusste Köchinnen und Köche.
Jetzt weiterlesen
Astaxanthin - ein weiterer Grund, warum wir auf Krillöl umsteigen sollten
11.03.2011
Krillöl verdient es, auch noch in diesem Beitrag gelobt zu werden. Es enthält nämlich auch eines der stärksten überhaupt bekannten Antioxidantien namens Astaxanthin, welches enorme gesundheitliche Vorteile bietet. Astaxanthin ist ein Carotinoid -Antioxidans, das uns viel wirksamer vor den gefährlichen freien Radikalen schützt, als Beta-Carotin, Alpha-Tocopherol, Lycopin und Lutein - andere Mitglieder seiner chemischen Familie.
Jetzt weiterlesen
Optimale Aufnahme aller Mikronährstoffe: Krillöl macht's möglich!
10.03.2011
Krillöl entfaltet ähnliche Wirkungen wie Fischöl auf Serumlipide, oxidativen Stress und Entzündungen - aber im Gegensatz zu Fischöl, funktioniert das auch mit niedrigeren Dosen von EPA und DHA-Omega-Fettsäuren! EPA und DHA enthalten eine Vielzahl von gesundheitlichen Vorteilen, unter anderem für das Herz, Augen, und Abwehrsysteme vor entzündlichen Erkrankungen. Doch im Fischöl sind diese Omega-3-Fette in Form von Triglycerid, während sie in Krillöl als Phospholipid ausgebildet sind und hier liegt der Schlüßel zum gesundheitlichen Erfolg des Krills.
Jetzt weiterlesen
Magnesium kann das Risiko des plötzlichen Herztodes (SCD) reduzieren
05.03.2011
Neue Forschungen untersuchten den Zusammenhang zwischen Magnesium, welches antiarrhythmische Eigenschaften hat, und dem Risiko des plötzlichen Herztodes (SCD). In der Studie wurden mehr als 88.000 Frauen im Zeitraum von über 26 Jahren beobachtet und untersucht. Die Ergebnisse zeigten, dass das relative Risiko für einen plötzlichen Herztod signifikant niedriger war bei Frauen mit dem höchsten Anteil des Magnesium-Verbrauches: sie wiesen ein um 41 Prozent geringeres Risiko für einen plötzlichen Herztod auf.
Jetzt weiterlesen
Gelbwurz bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen
01.03.2011
Eine im British Medical Journal veröffentlichte Studie untersuchte die Wirkung des Gewürzes auf dem Darmtrakt von Menschen, die an chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Morbus Crohn) leiden.
Relativ häufig treten entzündliche Darmerkrankungen bei Kindern und Erwachsenen auf, es ist auch eine Zunahme dieser Erkrankungen bei jüngeren Menschen festzustellen. Medikamentöse Methoden und...
Jetzt weiterlesen
Antibiotika-Resistenz der Bakterien
24.02.2011
Im Krieg der Antibiotika gegen Bakterien sind die Bakterien ganz klar die Gewinner - und dies ist eine erschreckende Aussicht. Als Folge der übermäßigen Nutzung von Antibiotika (bei der konventionellen Tierhaltung und im medizinischen System) entstehen Krankheiten, die gegen Antibiotika resistent sind. Es ist daher sehr wichtig, den Gebrauch von Antibiotika immer genau abzuwägen. Antibiotika können lebensrettend sein, wenn sie ordnungsgemäß verwendet werden: bei bakteriellen Infektionen, in den richtigen Zusammenhängen und mit Verantwortung. Ihre Wirksamkeit kann aber nur dann weiter gewährleistet werden, wenn die Ausbreitung der Antibiotika-resistenten Bakterien eingedämmt wird.
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH