Tags:

Mammographie - Viele Fehlalarme und spätere Tumorrisiken
17.10.2014
Fakten auf einen Blick

• In den USA ist das Risiko eines falsch-positiven Tests bei Mammographien von 58% auf 77% gestiegen.

• Wenn einer Frau mitgeteilt wird, dass sie Brustkrebs haben kann, verursacht schon das alleine erhebliche Ängste und eine große psychische Belastung.

• Es ist für Sie als Patientin wichtig, sich daran zu erinnern, dass die wichtigste Entscheidung für Ihre Gesundheit und zur Vorbeugung einer Krebserkrankung eine gute Prävention und eine gesunde Lebensführung ist, und nicht die Mammographie.

Jetzt weiterlesen
BioMedical Center Speyer stellt seine neue Burn-out-Seite vor
06.02.2014
Das Konzept der Burn-out-Therapie, das im BMC Speyer verfolgt wird, ist sehr umfangreich: es erfasst und behandelt sowohl die Beschwerden der Psyche als auch des Körpers im gleichen Maße. Um unsere diagnostische und therapeutische Arbeitsweise mit der Burn-out-Erkrankung verständlicher und ansprechender vorzustellen, haben wir eine neue Website für Sie ins Leben gerufen, die wir Ihnen im Folgenden gerne vorstellen möchten. Wir freuen uns, wenn Ihnen die neue Seite gefällt!
Jetzt weiterlesen
Was ist Osteopathie?
21.01.2014
Osteopathie heißt zunächst einmal nur Knochenleiden, hat aber außer seiner knöchernen Vorsilbe nichts mit der stets mit ihr in Zusammenhang gebrachten Osteoporose gemeinsam. Osteopathie ist ein manuelles Medizinkonzept, bestehend aus einer ganzheitlichen Diagnostik und Therapiestruktur.
Jetzt weiterlesen
Büroarbeit: Bewegungsarmut durch langes Sitzen macht krank. Was können Sie dagegen tun?
27.11.2013
Dass langes Sitzen unserer Gesundheit nicht förderlich ist, wissen alle. Aber wie können wir uns mehr bewegen, wenn wir eine Büroarbeit ausüben? Schon kleine aber regelmäßige Bewegungseinheiten könnten eine positive Wirkung haben. Aber welche und wie? Wir geben Ihnen praktische Tipps für mehr Bewegung im Büro, die Ihre Gesundheit unterstützen.
Jetzt weiterlesen
Mit diesen Mitteln können Sie sich vor Insekten natürlich schützen
03.09.2013
Der Sommer ist eine der schönsten Jahreszeiten überhaupt, in der die meisten Menschen ihren Urlaub genießen und sich häufiger als sonst in der Natur aufhalten. Leider genau dort trifft man aber auf die dunkle Seite des Sommers: die Insekten, deren Stiche und Bisse uns sowohl ärgerliche aber harmlose Beschwerden wie Jucken und Brennen (v.a. Mücken) als auch ernste Krankheiten wie z.B. Borreliose (v.a. Zecken) bringen können. In dem Beitrag finden Sie verschiedene Tipps, wie Sie sich vor Insekten schützen können, ohne direkt zu chemischen Schutzmitteln greifen zu müssen.
Jetzt weiterlesen
Psychobiotika – Gute Bakterien für die Psyche
23.07.2013
Bei Bakterien denken viele Menschen gleich an Infektionen. Das ist auch nicht ganz falsch, denn manche Bakterien können beim Menschen Krankheiten auslösen. Doch es gibt auch ganz andere Bakterien, nämlich solche, die gut für den Menschen sind, so gut, dass jetzt eine Forschergruppe aus Irland einen neuen Namen für sie kreiert hat: Psychobiotika. Da hört man gleich die Verwandtschaft zu den Probiotika, jenen Bakterien, die man zur Unterstützung des Darmes einnehmen kann, damit sie helfen, eine gesunde Darmflora aufzubauen. Doch was soll das mit „Psycho“ zu tun haben?
Jetzt weiterlesen
Hochdosierte Vitamin-Therapie kann defekte Enzyme reparieren
21.05.2013
Neuere Studien zeigen auf, dass Vitamin-Therapien helfen können, um genveränderte Enzyme wieder in Gang zu bringen. Immer mehr Erkenntnisse der Wissenschaft stehen in Einklang mit den praktischen Beobachtungen im CFI Speyer:
Jetzt weiterlesen
Probiotika verringern Nebenwirkungen von Antibiotika und beugen Krankheiten vor
14.05.2013
Das von Alexander Fleming im Jahre 1928 entdeckte Penicillin war einerseits ein Meilenstein in der Medizin, der das längst ersehnte Mittel gegen einst unbehandelbare Krankheiten wie z.B. Syphilis oder Tuberkulose gebracht hatte. Andererseits gab Penicillin den Startschuss für den Siegeszug und die exzessive Nutzung unterschiedlichster Antibiotika, die, wie sich zeigte, einen Widerspruch in sich bergen: eine lokale und schnelle Linderung wird einer möglichen neuen Beschwerde - einer Nebenwirkung gegenübergestellt. Auf der anderen Seite stehen Probiotika: gute Bakterien, welche die antibiotischen Nebenwirkungen ausgleichen können und an sich lebenswichtige Funktionen im Organismus, insbesondere im Darm erfüllen.
Jetzt weiterlesen
Allergisches Asthma – Krankheit ohne Ausweg? NEIN!
19.04.2013
Da ist es plötzlich wieder: Die Luft wird knapp und scheinbar mit jedem Atemzug knapper… atmen – atmen – atmen. Jetzt unbedingt die Ruhe bewahren. Wo ist das Cortisol-Spray? Schnell! Ein Sprühstoß… Nur langsam wird es besser, die Luft kommt wieder an. „Muss das wirklich immer wieder so sein? Gibt es da nicht eine bessere Lösung als das Cortisolspray für den Notfall?“- Doch, die gibt es! In Form von Mitochondrien-Medizin, die nicht mit Medikamenten nur die Symptome unterdrückt, sondern an den vielfältigen Ursachen ansetzt und diese soweit möglich beseitigt.
Jetzt weiterlesen
Gruß vom Fuß – Fußreflexzonentherapie als begleitende Behandlung hoch geschätzt
19.04.2013
Die Füße sind das Abbild unseres Körpers. Therapeuten können an den Füßen ihrer Patienten deutlich spüren, wo der „Schuh drückt“ – und dabei ist natürlich nicht der echte Schuh am Fuß gemeint, sondern vorhandene oder sich gerade anbahnende Erkrankungen des Körpers. Das funktioniert so gut, weil die Füße sogenannte „Reflexzonen“ aufweisen, bestimmte Areale, die von der Reflexology Organen oder Körperteilen zugeordnet werden.
Jetzt weiterlesen
Infrarot – mehr als einfach nur Wärme. Infrarot-Therapie kann bei diesen Beschwerden helfen!
19.04.2013
Wärme tut gut, besonders wer krank ist, mag gerne eine dicke Decke, eine Wärmflasche oder zumindest heißen Tee. Auch die Heilkunde macht sich Wärme schon seit Jahrtausenden zunutze. Doch es ist noch mehr möglich. Bestimmte Infrarot-Anwendungen haben das Potenzial nicht nur wohltuend zu wirken, sie regen das Immunsystem an, wirken schmerzlindernd, fördern Durchblutung, Stoffwechsel und Energie und helfen bei Heilung und Entgiftung. Schon wenige Anwendungen können zu einer positiven Veränderung des Befindens führen, Gesunde und (insbesondere chronisch) Kranke können profitieren.
Jetzt weiterlesen
Die wichtigste Behandlung bei Heuschnupfen und anderen saisonalen Allergien
18.04.2013
Jedes Jahr zur Heuschnupfenzeit werden Pollenallergiker von brennenden Augen und schniefender Nase heimgesucht. Bei vielen Allergikern kommen regelmäßig schwerste medikamentöse Geschütze wie Antiallergika und Kortison zum Einsatz - Nebenwirkungen inklusive! Diese Methoden lindern lediglich Symptome der Allergie. Eine nachhaltige Befreieung von Allergie kann erst dann erreicht werden, wenn man sich der Ursache für die Allergie widmet: und diese liegt in der Immunschwäche verursachenden beschädigten Darmflora.
Jetzt weiterlesen
Natürliche Mittel gegen Burnout und Depression
30.10.2012
Aminosäuren sind Proteinbausteine, die lebenswichtige Aufgaben im Körper erfüllen. Unter anderem ermöglichen sie die Produktion von Botenstoffen und Neurotransmittern, die unser psychisches Wohlbefinden beeinflussen. Aminosäuren können als natürliche Antidepressiva eingesetzt werden und dem Organismus dabei helfen, seine verbrauchten Energiereserven in Mitchondrien aufzubauen. Diese Energie wird im Körper für die beeinträchtigte  Produktion von Botenstoffen und Neurotransmittern eingesetzt.
Jetzt weiterlesen
Wenn es um Hirntumoren geht, werfen wir einen Blick auf das Jenseits einer Chemotherapie
27.06.2012
Der häufigste - und leider auch der aggressivste - bösartige Tumor entsteht im Gehirn: das Glioblastom (GBM). Trotz der Fortschritte im vergangenen Jahrzehnt, die in der Krebstherapie gemacht wurden, bleibt die mittlere Überlebensrate ab dem Zeitpunkt der Diagnosestellung dieses Tumors bei etwa 12 Monaten. Es gibt allerdings neue Hinweise darauf, dass eine ergänzende Therapie die Behandlungschancen erhöhen könnte. Darüber berichtet der heutige Beitrag:
Jetzt weiterlesen
Die Reihenfolge einer effektiven Behandlung bei Lyme-Borreliose
27.02.2012
Es gibt eine Reihenfolge, in der die Mikroben behandelt werden sollten. Ist diese korrekt, so können schonende Methoden funktionieren. Die Behandlung sollte immer eine Kombination sein von elektromagnetischen Interventionen, unter Verwendung spezifischer mikrobieller Hemmungs-Frequenzen (KMT-Technologie), zusammen mit Antibiotika oder anderen antimikrobiellen Strategien. Es sollte auch immer ein Toxin-Eliminierungs-Programm, gemeinsam mit einer guten Psychotherapie und der Hygiene des allgemeinen Lebensstils durchgeführt werden. Die meisten Patienten werden für mehrere Jahre eine gewisse Unterstützung brauchen, bevor sie sich angepasst haben, einen neuen Lebensstil gefunden haben und die Symptome verschwunden sind. Lyme-Borreliose zeichnet sich aus durch zyklische Rhythmen und unerwartete Schübe der Symptome von Zeit zu Zeit. Sobald ein Patient herausgefunden hat, was am besten hilft, lernen die meisten meiner Patienten, wie sie ihre Krankheit mit sehr wenig Hilfe selbst bewältigen können.
Jetzt weiterlesen
Dr. Klinghardts Behandlung der Lyme-Borreliose: Die Bedeutung der Mineralien
24.02.2012
Gesunde Ernährung bietet Kraftstoff und muntert die Zellen des Immunsystems (insbesondere NK-Zellen und Makrophagen) auf. Zahlreiche Interventionen sind bereits versucht worden, meist basierend auf orthomolekularen Grundsätzen und Kräutermedizin. Wir fanden, dass der Ansatz einer reichen Mineral-Substitution am lohnendsten ist. Selten sollten Medikamente eingesetzt werden.
Jetzt weiterlesen
Curcumin - eine der besten Ergänzungsbehandlungen bei Krebs
07.02.2012
Krebshemmung durch Curcumin ist wissenschaftlich mittlerweile durch 3000 Studien an nahezu allen Krebszellarten belegt worden! In der Regenerativen Mitochondrien-Medizin ist Curcumin seit Jahren ein fester Bestandteil.
Jetzt weiterlesen
Sind Sie noch immer für eine Mammographie? Sehen Sie sich diese überraschenden neuen Daten an.
27.01.2012
Es fehlen noch immer wissenschaftliche Belege für die Wirksamkeit der Mammographie als ein sicheres und effektives Brustkrebs-Erkennungsverfahren. In dem heutien Blogbeitrag können Sie interessante Studienergebnisse nachlesen, welche die Bedenklichheit der Mammografie als ein sicheres Früherkennungsverfahren für den Brustkrebs belegen.
Jetzt weiterlesen
Kurkuma kann in der biologischen Krebstherapie eingesetzt werden
04.10.2011
Kurkuma gehört zu der Ingwer-Familie, sie wird auch gelber Ingwer, Gilbwurzel oder Gelbwurzel genannt. Die intensive gelbe Farbe verdankt Kurkuma ihrem Wirkstoff Curcumin. Seine gesunden Eigenschaften haben der Kurkuma Einzug in die Naturheilkunde verschafft, denn Curcumin weist antioxidative, entzündungshemmende und krebshemmende Wirkung auf.
Jetzt weiterlesen
Wie kann man Multiple Sklerose nachhaltig und ohne Nebenwirkungen behandeln?
27.08.2011
Viele der empfohlenen Vorbeugungstrategien bei der Multiplen Sklerose sind identisch mit den allgemeinen Grundsätzen der Gesundheitsdienste. Aber ein paar davon gelten als spezifisch für die Behandlung von Autoimmunerkrankungen wie MS.


Jetzt weiterlesen
Zistrose: neuer Therapieansatz bei der Borreliose Krankheit
11.05.2011
Zistrose (lat. cistus incanus) ist eine Pflanze, die seit Jahrhunderten wegen ihrer Eigenschaften als Heilmittel im gesamten Mittelmeerraum verwendet wird. Bis vor Kurzem hat man Zistrose vor allem als ein alternatives immunstärkendes Mittel zum Einsatz gebracht. Jetzt laufen allerdings wissenschaftliche Studien an Universitäten, welche die Heilpflanze auf andere heilende Wirkungen untersuchen: es gibt Hinweise darauf, dass die Zistrose Borreliose auslösende Bakterien abtöten kann und somit eine neue Hoffnung vor allem für chronisch kranke Borreliose-Patienten darstellt.

Jetzt weiterlesen
Einsatz von Thermografie bei der Brustkrebsvorsorge und anderen Erkrankungen
22.04.2011
Thermographie kann unregelmäßige Strukturen in der Brust erkennen die bereits vor der Bildung von spürbaren Knoten zu finden sind. In einigen Fällen, wie entzündlichem Krebs, gibt es keine Knoten, die durch eine Selbst-Prüfung oder Mammographie erkannt werden können. Deshalb wird die Zugabe einer Thermographie zur jährlichen Routineuntersuchung empfohlen, um Ihnen bei der Früherkennung zu helfen. Sie erhöhen damit Ihre Chancen auf Erkennung von Brustkrebs im frühesten Stadium.
Jetzt weiterlesen
Thermographie: dieses sichere diagnostische Verfahren kann versteckte Entzündungen entdecken
20.04.2011
Sie denken vielleicht, die Mammographie ist das ideale Screening-Verfahren, um Sie vor einer Krebserkrankung zu warnen. Leider aber ist dazu zu sagen, dass gerade die Mammographie zu einem erhöhten Brustkrebs-Risiko führen kann. Glücklicherweise bieten sich Ihnen jetzt einige neue effektive Möglichkeiten, die auf der Suche nach Entzündungen basieren – und gerade Entzündungen sind ein Vorläufer für viele dieser Arten von Krebserkrankungen.
Jetzt weiterlesen
Alternative Behandlungsstrategien von Asthma
08.04.2011
Asthmatische Kinder mit niedrigen Vitamin D-Blutwerten könnten einem höheren Risiko ausgesetzt sein, an schwereren Asthma-Attacken zu leiden. Eine Studie begleitete mehr als 1024 asthmatische Kinder über einen Zeitraum von vier Jahren. Man fand dabei heraus, dass Kinder mit Vitamin D-Insuffizienz anfälliger für schwere asthmatische Anfälle waren als die Kinder ohne Vitamin D-Mangel.
Jetzt weiterlesen
Entgiftung
17.03.2011
Heutzutage sind viele Gesundheitsthemen aktuell, wie z. B. mehr Bewegung, Aufhören mit dem Rauchen, Abnehmen und weitere große Kampagnen, häufig hört man auch von „Entgiftung“. Doch was bedeutet tatsächlich eine „Entgiftung“?

Jetzt weiterlesen
Wurzelbehandlungen haben negativen Einfluss auf unsere Gesundheit
08.03.2011
Hier das Interview mit George Meinig, einem Zahnarzt und Gründer der American Association of Endodontists. Er fand bei seinen Recherchen heraus, dass in einer großen, allgemein anerkannten Dokumentation von systemischen Erkrankungen viele davon aus latenten Infektionen von Zahnwurzeln entstanden sind.


Jetzt weiterlesen
Alternative Therapien in Grenzsituationen absetzbar
23.02.2011

Lebensbedrohlich Kranke können zum Teil auch Kosten für Behandlungen von der Steuer absetzen, die das Finanzamt bisher nicht anerkannt hat. Hat die Schulmedizin keine erfolgversprechende Behandlung mehr anzubieten, können nicht anerkannte Heilmethoden als außergewöhnliche Belastung geltend gemacht werden, so ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH). Voraussetzung ist, dass ein zugelassener Arzt die jeweilige Behandlung verschreibt (Az. VI R 11/09).

Jetzt weiterlesen
Gefahren einer HPV-Impfung
07.12.2010

Der HPV Impfstoff Gardasil enthält Polysorbat-80 - ein Tensid, welches in der Pharmakologie verwendet wird, um bestimmte Medikamente oder chemische Kampfstoffe durch die Blut-Hirn-Schranke zu bringen -, es wurde in Verbindung gebracht, bei Mäusen Unfruchtbarkeit zu verursachen.

Jetzt weiterlesen
HPV-Impfung: Wissenschaftler warnen vor Gefahren
06.12.2010
Unabhängige Forscher gewannen den Preis der Churchill Fellowship-Stiftung für ihre Forschung in Phagentherapie, Seither gibt es mehr Forderungen an die Regierung nach mehr Forschung über die möglichen Nebenwirkungen des HPV-Impfstoffs, der derzeit an Mädchen im Teenageralter gegeben wird.

Filby, eine der Forscherinnen in Phagentherapie, glaubt, dass nicht genug über die Auswirkungen des Impfstoffes auf Kinder mit vorbestehenden Erkrankungen und geschwächtem Immunsystem bekannt ist. Sie sagt: "Wir wissen einfach nicht, ob der Impfstoff mit anderen Medikamenten oder medizinischen Bedingungen interagiert, und die Hersteller haben es noch nicht wirklich untersucht“.
Jetzt weiterlesen
Mammographie ist weniger wirksam als man denkt
28.10.2010

Eine neue im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie zeigt, dass gestiegene Sensibilisierung sowie neue Behandlungsformen statt Mammographie die wichtigste Rolle bei der Reduzierung der Sterberate bei Brustkrebs spielen.

Die Studie, wie die Mediziner sagen, sei die erste, die uns hilft den Nutzen der Mammographie bei Brustkrebs im Kontext der neusten Behandlungsmöglichkeiten neu zu bewerten.

Während es unwahrscheinlich ist, die Debatte über Mammographie zum Verstummen zu bringen – Experten fahren darin fort, über den Wert des Testes unterschiedlicher Meinung zu sein – wird es in der Studie darauf hingedeutet, dass die fortgeschrittenen Behandlungsformen begleitet von einer Hormontherapie und anderen Medikamenten eine bessere Wirkung als die Mammographie entfalten, wenn die Knoten noch zu klein sind, um fühlbar zu sein.

 

Jetzt weiterlesen
Brustkrebs: Früherkennung durch Infrarotthermographie
10.08.2010

Dem Mammakarzinom (Brustkrebs) kommt in der Frauenheilkunde eine besondere Bedeutung zu - es ist die häufigste aller Krebserkrankungen. Im Rahmen einer sinnvollen Prävention ist die frühzeitige Erkennung pathologischer Veränderungen von besonderer Wichtigkeit.

Mittels Infrarotthermographie können Veränderungen in der Brust über die Messung der Wärmeabstrahlung festgestellt werden. 

Jetzt weiterlesen
Akupunktur kann Augenerkrankungen lindern
13.07.2010

Selbst leichte Beeinträchtigungen des Sehvermögens können eine weitreichende Einschränkung der Lebensqualität haben. 90 Prozent aller Menschen entwickeln im Laufe ihres Lebens ein Augenleiden.

Mit der Akupunktur können große biologisch-medizinische Erfolge beim Erhalt der Sehfähigkeit erzielt werden.

Jetzt weiterlesen
Lasertherapie – Blutbestrahlung - Energiegewinnung
17.05.2010

Bei der Lasertherapie werden Zellen mit Lichtenergie „aufgeladen". Dadurch normalisiert sich ein gestörter Zellstoffwechsel und die Zellen können ihren „Aufgaben" besser nachkommen. Dies macht man sich zu Nutze bei der Behandlung von Schmerz- und Reizzuständen

Jetzt weiterlesen
Anregung der Selbstheilungskräfte mit SCENAR
07.05.2010

Innerhalb weniger Jahre hat sich die SCENARmethode bei vielen Therapeuten verschiedener Fachrichtungen etabliert. Bedeutende russische Wissenschaftler beschäftigen sich in Zusammenarbeit mit dem russischen Gesundheitsministerium seit mehr als 25 Jahren damit, für den Aufenthalt im Weltraum Produkte zur Unterstützung der Gesundheit zu entwickeln.

Jetzt weiterlesen
Aromatherapie in der Schwangerschaft
30.04.2010
Gegen Übelkeit ORANGE, gegen Depressionen LAVENDEL und ROSE für eine leichtere Geburt. Die hochkonzentrierten ätherischen Öle aus Blüten, Rinde und Wurzeln, verhelfen in einer sanften Weise Körper, Geist und Seele zu mehr Gleichgewicht, Harmonie und Wohlbefinden. Gerade in der Schwangerschaft können viele typische Beschwerden vermieden oder gelindert werden mit der Aromatherapie. Eine wichtige Voraussetzung für die Anwendung ist natürlich, dass die Schwangerschaft normal verläuft.
Jetzt weiterlesen
Brustkrebsprävention mit Hilfe der Infrarot-Thermographie
24.04.2010

Früherkennung rettet Leben!

Trotz aller bisherigen Bemühungen um Früherkennung und weiterentwickelter Therapiemöglichkeiten ist das Mamma-Karzinom die häufigste Krebsart bei Frauen in Deutschland. Jedes Jahr erkranken allein in Deutschland etwa 42.000 Frauen an Brustkrebs. Als Ende des letzten Jahres im Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" die Einschätzung zu lesen war, überraschte dies viele Krebspatienten:


Das Sehen im nicht sichtbaren Bereich - Eine andere Sicht, Fehler zu finden

Jetzt weiterlesen
CANTIENICA® - Therapie - gezielte Behandlung - nicht nur bei Blasenschwäche
09.04.2010
Das Zentrum unserer Kraft, die Fähigkeit zur entspannten Aufrichtung und die Basis für eine gesunde Wirbelsäule liegt im Becken. Wenn wir die Becken- und Beckenbodenmuskeln entdecken und lernen, sie mit anderen Muskeln zu vernetzen, wirkt sich das augenblicklich auf den ganzen Körper aus: Wir stehen fester auf der Erde, können über uns selbst hinauswachsen, erlangen Kraft, Beweglichkeit und Leichtigkeit. Schnell und mit weniger Aufwand, als Sie denken.
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH