Tags:

Vermeidung von Gluten und Kasein in der Ernährung bei Kindern mit Autismus kann zu psychosozialen Verbesserungen führen!
26.03.2014
Dieses Fazit haben Forschungsergebnisse einer Studie an autistischen Kindern aus dem Jahre 2012 ergeben. Teams um zwei Forscherinnen Christine Pennesi und Laura Klein haben Daten von 387 Eltern von Kindern mit Autismus erhoben und ausgewertet. Ziel der Studie war, die Wirksamkeit einer gluten- und kaseinfreien Ernährung bei der Autismus-Erkrankung zu untersuchen.
Jetzt weiterlesen
Hilfe bei Autismus? Die Rolle der Bakterien - 2 ARTE-Videos
03.07.2012
In unserem letzten Beitrag zum Thema Darmstörungen und psychische Gesundheit haben wir versprochen, die ARTE-Doku über die neue Theorie zu möglichen Ursachen der Erkrankung und Behandlungsmöglichkeiten bei Autismus, hier im Blog zu verlinken. Gerne gehen wir heute unserem Versprechen nach und stellen die beiden Filmausschnitte für Sie unten bereit:
Jetzt weiterlesen
Neue Therapiemöglichkeiten bei Autismus setzen an Darmstörungen an
22.06.2012
Die herausragende Bedeutung der Darmflora für die Entwicklung von Krankheiten, die über den Verdauungstrakt hinausgehen, rückt immer mehr in die Öffentlichkeit. Kürzlich hat auch der TV-Sender Arte eine Dokumentation gesendet, die sich mit bakteriellen Ursachen des Autismus befasst hat: „Hilfe bei Autismus? Die Rolle der Bakterien“. Auch wir haben bereits etliche Beiträge hier auf dem Blog veröffentlicht, welche die Bedeutung der Darmflora für die ganzheitliche Gesundheit thematisiert haben. Es freut uns, dass dem Thema Darmgesundheit immer mehr Beachtung geschenkt wird, von der auch folgende Interviews zeugen:
Jetzt weiterlesen
Zusammenhang zwischen einer gestörten Darmflora und psychischen Störungen bei Kindern
18.06.2012
Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen einer abnormen Darmflora und Störungen der psychischen Entwicklung des Gehirns bei Kindern. Die Forscherin Dr. Campbell-McBride hat sich in einer  Untersuchung den Wechselwirkungen zwischen Darm und Gehirn gewidmet. Ihre Untersuchungen haben zu dem Fazit geführt, dass die bakteriellen Darmschäden das Ergebnis einer schlecht entwickelten oder unausgewogenen Darmflora sind. Dies kann unter Umständen zu einer Vielzahl von psychischen Störungen führen wie u.a.  Autismus, ADHS, Attention Deficit Disorder (ADD), Dyslexie, Dyspraxie oder obsessiver Zwangsstörung.
Jetzt weiterlesen
Wenn Ihr Kind an Autismus leidet: einige Tipps für die Eltern
31.05.2011
Abschließend zu den zwei vorherigen Beiträgen präsentieren wir noch einen Artikel mit Gesundheitstipps für die Eltern, deren Kind an Autismus leidet. Es gibt mehrere Schritte, wie Sie helfen können!

Jetzt weiterlesen
Chronische Entzündungen und Entstehung vom Autismus
31.05.2011
Heute 2. Teil des Beitrages von der letzten Woche zu neuen Erkenntnissen über Ursachen vom Autismus.  Wir beschäftigen uns darin mit den Fragen, ob eine übermäßige Immunstimulation mit Impfstoffen zu Entzündungen und Autismus führen kann und welche anderen Faktoren eine chronische Entzündung verursachen können.
Jetzt weiterlesen
Neue Erkenntnisse über Ursachen von Autismus
25.05.2011
Forscher haben herausgefunden, dass die auffälligsten Unterschiede zwischen autistischen und normalen Gehirnen zu finden sind in Form eines Verlustes der Purkinje-Zellschicht im Kleinhirn, und auch einer Aktivierung der Mikroglia, der Zellen, die von zentraler Bedeutung für die entzündlichen Reaktionen sind. Laut Psychologie Heute: "Studien haben gezeigt, dass Autismus möglicherweise eine Autoimmunerkrankung ist. In der evolutionären Medizin gibt es Paradigmen über Autoimmunerkrankungen, Zivilisationskrankheiten...
Jetzt weiterlesen
vioma GmbH